Rechtsprechung
   LAG Hamm, 16.10.2008 - 17 Sa 671/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,4277
LAG Hamm, 16.10.2008 - 17 Sa 671/08 (https://dejure.org/2008,4277)
LAG Hamm, Entscheidung vom 16.10.2008 - 17 Sa 671/08 (https://dejure.org/2008,4277)
LAG Hamm, Entscheidung vom 16. Januar 2008 - 17 Sa 671/08 (https://dejure.org/2008,4277)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,4277) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Zitiergebot gem. SR 2y Nr. 2 BAT - Unwirksamkeit der Befristung eines Vollzeitarbeitsverhältnisses, wenn die Befristung mit Zeitanteilen von jeweils 50 % auf unterschiedlichen Befristungsgründen beruht und eine (Teil-)Befristung ungerechtfertigt ist.

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Zitiergebot gem. SR 2y Nr. 2 BAT - Unwirksamkeit der Befristung eines Vollzeitarbeitsverhältnisses, wenn die Befristung mit Zeitanteilen von jeweils 50 % auf unterschiedlichen Befristungsgründen beruht und eine (Teil-)Befristung ungerechtfertigt ist.

  • Judicialis

    TzBfG § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1; ; TzBfG § ... 14 Abs. 1 Satz 2 Ziff. 1; ; TzBfG § 14 Abs. 4; ; TzBfG § 15 Abs. 1; ; TzBfG § 16 Satz 1; ; TzBfG § 17; ; TzBfG § 17 Satz 1; ; TzBfG § 17 Satz 2; ; KSchG § 7; ; BEEG § 21 Abs. 1; ; ArbGG § 64 Abs. 2; ; ArbGG § 64 Abs. 6; ; ArbGG § 66 Abs. 1; ; ArbGG § 69 Abs. 2; ; ZPO § 519; ; ZPO § 520; ; BGB § 133; ; BGB § 157

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unwirksamkeit zeitanteiliger Befristung eines Vollzeitarbeitsverhältnisses bei Angabe der Befristungsgründe ohne konkrete Bezeichnung der Befristungsgrundform

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Beim befristeten Arbeitsvertrag müssen Befristungsgründe gerechtfertigt sein

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Unwirksamkeit zeitanteiliger Befristung eines Vollzeitarbeitsverhältnisses bei Angabe der Befristungsgründe ohne konkrete Bezeichnung der Befristungsgrundform

  • busradar.de (Kurzinformation)

    Alle Befristungsgründe müssen gerechtfertigt sein

  • rechtsanwalts-kanzlei-wolfratshausen.de (Kurzinformation)

    Befristeter Arbeitsvertrag: Alle Befristungsgründe müssen gerechtfertigt sein

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Befristeter Arbeitsvertrag: Alle Befristungsgründe müssen gerechtfertigt sein - Aufspaltung des Vertrages in wirksamen und einen unwirksamen Teil nicht möglich

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LAG Hamm, 06.07.2017 - 17 Sa 172/17

    Wirksamkeit der auf vorübergehend erhöhten Bedarf an Studienberatung gestützten

    Rechtfertigt der Sachgrund nur einen Teil des dem befristet beschäftigten Arbeitnehmers zugewiesenen Arbeitszeitvolumens und bedarf der überschießende Teil eines weiteren Sachgrunds, der nicht gegeben ist, führt das Fehlen eines Befristungsgrundes für einen Stellenanteil zur Unwirksamkeit der gesamten Befristungsabrede, wenn es sich um eine einheitliche Befristungsvereinbarung handelt (LAG Hamm 16.10.2008 - 17 Sa 671/08 - Rdnr. 97; ASP/Backhaus a. a. O. § 14 TzBfG Rdnr. 56 a).
  • ArbG Bremen-Bremerhaven, 10.10.2012 - 8 Ca 8079/12
    Die Interessenlage eines Arbeitnehmers nach einem obsiegenden, die Entfristung feststellenden Urteil ist nahezu identisch mit der Interessenlage eines Arbeitnehmers, der in einem Kündigungsschutzverfahren ein obsiegendes Urteil erstritten hat (LAG Hamm vom 16.10.2008 - 17 Sa 671/08, zitiert nach juris).

    Dem Weiterbeschäftigungsantrag ist nur ausnahmsweise dann nicht zu entsprechen, wenn besondere Umstände vorliegen, die ein überwiegendes Interesse des Arbeitgebers begründen, den Arbeitnehmer nicht zu beschäftigen (LAG Hamm vom 16.10.2008 - 17 Sa 671/08, zitiert nach juris; KR/Bader, 9. Auflage, § 17 TzBfG Rn. 40).

  • LAG Rheinland-Pfalz, 19.05.2011 - 11 Sa 59/11

    Befristetes Arbeitsverhältnis - mittelbare Vertretung eines verbeamteten

    Liegt ein einheitlich behaupteter Befristungstatbestand vor, der teilweise die Befristung des Arbeitsfeldes nicht rechtfertigt, so ist die Befristung nur insgesamt wirksam oder unwirksam (vgl. auch LAG Hamm, 16.10.2008, 17 Sa 671/08, zitiert nach Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht