Rechtsprechung
   LAG Hamm, 17.12.1998 - 4 Sa 630/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,1736
LAG Hamm, 17.12.1998 - 4 Sa 630/98 (https://dejure.org/1998,1736)
LAG Hamm, Entscheidung vom 17.12.1998 - 4 Sa 630/98 (https://dejure.org/1998,1736)
LAG Hamm, Entscheidung vom 17. Dezember 1998 - 4 Sa 630/98 (https://dejure.org/1998,1736)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,1736) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 630; GewO § 113 Abs. 3
    Qualifiziertes Zeugnis - Anwendung der Zeugnissprache - Gliederung - Vermeidung herabsetzender Beurteilungen auch in verschlüsselter Form

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Streitigkeit über die Berichtigung eines qualifizierten Arbeitszeugnisses; Beschäftigung als Krankenschwester in einer Einrichtung der häusliche Altenpflege und Krankenpflege; Anforderungen an die Formulierung eines Arbeitszeugnisses; Sinn und Zweck des ...

  • arbeitszeugnis.com (Leitsatz)

    Arbeitszeugnis - Geheimcode

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht; Unzulässigkeit verschlüsselter Zeugnisklauseln

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 1999, 1073
  • BB 2000, 1090
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LAG Hamm, 27.04.2000 - 4 Sa 1018/99

    Bewertung der Führungsleistung, Verwendung der verschlüsselter

    Soweit dabei verschlüsselte Zeugnisformulierungen verwendet werden, handelt es sich um ständig wiederkehrende floskelhafte Sätze, die wohlwollender klingen, als sie gemeint sind (BAG v. 12.08.1976, AP Nr. 11 zu § 630 BGB [K. Schleßmann] = EzA § 630 BGB Nr. 7; LAG Hamm v. 17.12.1998 - 4 Sa 630/98, BB 2000, 1090 [H. Schleßmann], m.w.N.).

    Vielfach bedeutet Lob in Wahrheit Kritik (siehe dazu auch die Beispiele LAG Hamm v. 17.12.1998 - 4 Sa 630/98, BB 2000, 1090 [H. Schleßmann]).

  • LAG Düsseldorf, 11.06.2003 - 12 Sa 354/03

    Zeugnis, Berichtigungsanspruch, Leistungsbeurteilung (Notenskala), Darlegungs-

    Schließlich implizieren in das Zeugnis aufgenommene ambiguente oder leistungsfremde Bemerkungen, etwa dass der Arbeitnehmer "beliebt", "umgänglich", "gesellig", "tolerant" oder "anspruchsvoll und kritisch" gewesen sei, eine Abwertung von Leistung und Führung des Arbeitnehmers (vgl. LAG Hamm, Urteil vom 17.12.1998, MDR 1999, 1073, ErfK/Müller-Glöge, a.a.O., Rz. 80).
  • LAG Düsseldorf, 23.07.2003 - 12 Sa 232/03

    Schadensersatz wegen negativen Zwischenzeugnisses ("Er ist ein anspruchsvoller

    a) Nach Auffassung des LAG Hamm (Urteil vom 17.12.1998, MDR 1999, 1073) bedeutet diese Formulierung, dass der Arbeitnehmer eigensüchtig war, anderen gegenüber auf seine Rechte pocht und gerne nörgelt.
  • LAG Hamm, 28.03.2000 - 4 Sa 648/99

    Restlohnansprüche aus einem beendeten Arbeitsverhältnis ; Anspruch auf die

    Vielfach bedeutet Lob in Wahrheit Kritik (siehe dazu auch die Beispiele LAG Hamm v. 17.12.1998 - 4 Sa 630/98, BB 2000, 1090 [H. Schleßmann]).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht