Rechtsprechung
   LAG Hamm, 18.07.2006 - 9 Sa 1899/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,17166
LAG Hamm, 18.07.2006 - 9 Sa 1899/05 (https://dejure.org/2006,17166)
LAG Hamm, Entscheidung vom 18.07.2006 - 9 Sa 1899/05 (https://dejure.org/2006,17166)
LAG Hamm, Entscheidung vom 18. Juli 2006 - 9 Sa 1899/05 (https://dejure.org/2006,17166)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,17166) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Außerordentliche Kündigung bei Tätlichkeiten unter Arbeitskollegen;keine Verdachtskündigung bei nicht erwiesenem Tatvorwurf

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    § 626 BGB
    Außerordentliche Kündigung bei Tätlichkeiten unter Arbeitskollegen;keine Verdachtskündigung bei nicht erwiesenem Tatvorwurf

  • Judicialis

    Außerordentliche Kündigung bei Tätlichkeiten unter Arbeitskollegen; keine Verdachtskündigung bei nicht erwiesenem Tatvorwurf

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Außerordentliche Kündigung bei Tätlichkeiten unter Arbeitskollegen ; Voraussetzungen für die Wirksamkeit einer Verdachtskündigung ; Prüfung des Vorliegens eines wichtigen Grundes; Darlegungslast und Beweislast für das Vorliegen eines wichtigen Grundes; Bewertung von Umklammern und Festhalten als Tätlichkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • LAG Hamm, 26.11.2015 - 15 Sa 784/15

    Tätlichkeit zwischen Arbeitnehmern bzw. Arbeitnehmer und - jetzigem -

    Der Kündigende muss die Voraussetzungen für die Unzumutbarkeit der Weiterbeschäftigung in vollem Umfang darlegen und beweisen (vgl. nur LAG Hamm, 18.07.2006 - 9 Sa 1899/05, juris).

    Zwar geht auch die Berufungskammer mit den Parteien und dem Arbeitsgericht davon aus, dass Tätlichkeiten unter Arbeitnehmern bzw. zwischen einem Arbeitnehmer und seinem Arbeitgeber einen wichtigen Grund für eine außerordentliche Kündigung "an sich" darstellen können (LAG Hamm, 18.07.2006, a.a.O.; BAG, 31.03.1993, 2 AZR 492/92 m.w.N., DB 1994, 839).

  • LAG Hamm, 11.09.2009 - 19 Sa 555/09

    Unwirksame außerordentliche Kündigung eines Maschinisten wegen unterlassener

    Dieses Rechtsschutzinteresse ergibt sich nicht aus § 4 KSchG, da hiervon bereits der punktuell gestellte Antrag des Klägers bezogen auf die beiden streitgegenständlichen Kündigungen abgedeckt ist (vgl. grundlegend BAG vom 21.01.1998 - 2 AZR 581/86 sowie BAG vom 27.01.1994 - 2 AZR 484/93 jeweils m.w.N., vgl. auch LAG Hamm 9 Sa 1899/05 vom 18.07.2006).

    Insoweit hat die Kammer auf die Vorschrift des § 92 Abs. 2 Ziffer 1 ZPO zurückgegriffen, wonach das Gericht der einen Partei die gesamten Prozesskosten auferlegen kann, wenn die Zuvielforderung der anderen Partei verhältnismäßig geringfügig war und keine oder nur geringfügige Kosten verursacht hat (vgl. auch LAG Hamm 9 Sa 1899/05 vom 18.07.2006).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht