Rechtsprechung
   LAG Hamm, 21.01.2011 - 13 TaBV 72/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,8399
LAG Hamm, 21.01.2011 - 13 TaBV 72/10 (https://dejure.org/2011,8399)
LAG Hamm, Entscheidung vom 21.01.2011 - 13 TaBV 72/10 (https://dejure.org/2011,8399)
LAG Hamm, Entscheidung vom 21. Januar 2011 - 13 TaBV 72/10 (https://dejure.org/2011,8399)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,8399) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Außerordentliche Kündigung; Vertrauensperson; Mitglied; Schwerbehindertenvertretung; Zustimmung; Zuständigkeit; Betriebsrat

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    § 96 Abs. 3 Satz 1 SGB IX; § 103 BetrVG
    Außerordentliche Kündigung; Vertrauensperson; Mitglied; Schwerbehindertenvertretung; Zustimmung; Zuständigkeit; Betriebsrat

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Außerordentliche Kündigung eines Mitglieds der Schwerbehindertenvertretung - Zustimmungserfordernis von Betriebsrat oder Schwerbehindertenvertretung

  • hensche.de

    Kündigung: Außerordentlich, Schwerbehinderung, Betriebsrat

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Außerordentliche Kündigung eines Mitglieds der Schwerbehindertenvertretung; unbegründeter Antrag auf Zustimmungsersetzung bei fehlender Zustimmung der Schwerbehindertenvertretung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Außerordentliche Kündigung eines Mitglieds der Schwerbehindertenvertretung; Antrag auf Zustimmungsersetzung bei fehlender Zustimmung der Schwerbehindertenvertretung

Besprechungen u.ä.

  • wkdis.de (Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zur Entscheidung des LAG Hamm vom 21.01.2011. Az.: 13 TaBV 72/10 (Kündigung eines Mitglieds der Schwerbehindertenvertretung)" von Dorothee Müller-Wenner, original erschienen in: AuR 2012, 78 - 80.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BAG, 19.07.2012 - 2 AZR 989/11

    Sonderkündigungsschutz - Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen

    b) Zum Teil wird in jüngerer Zeit angenommen, nach § 96 Abs. 3 Satz 1 SGB IX seien § 15 KSchG und § 103 BetrVG mit der Maßgabe anzuwenden, dass nicht die vorherige Zustimmung des Betriebsrats, sondern die der Schwerbehindertenvertretung erforderlich sei (LAG Hamm 21. Januar 2011 - 13 TaBV 72/10 - LAGE SGB IX § 96 Nr. 2 mit zust. Anm. Grimme AiB 2011, 555; Düwell in LPK-SGB IX 3. Aufl. § 96 Rn. 60, 61; Trenk-Hinterberger in HK-SGB IX § 96 Rn. 10; unklar: DKKW/Bachner BetrVG 13. Aufl. § 103 Rn. 11) .

    Andernfalls werde der Eigenständigkeit dieses Organs nicht ausreichend Rechnung getragen (LAG Hamm 21. Januar 2011 - 13 TaBV 72/10 - Rn. 58, aaO; Düwell in LPK-SGB IX § 96 Rn. 61) .

    Sinn der maßgeblichen Schutznorm sei es, die Vertretung, die ein Mitglied verlieren solle, selbst über die Zustimmung zur außerordentlichen Kündigung entscheiden zu lassen (LAG Hamm 21. Januar 2011 - 13 TaBV 72/10 - Rn. 61, aaO; Düwell in LPK-SGB IX aaO) .

    Dieses Ziel sei nur dann effektiv zu erreichen, wenn das jeweils betroffene Gremium selbst - ggf. also die Schwerbehindertenvertretung - über die Zustimmung zur außerordentlichen Kündigung entscheide (LAG Hamm 21. Januar 2011 - 13 TaBV 72/10 - Rn. 61, aaO) .

    Sie habe andere Aufgaben als der Betriebsrat (LAG Hamm 21. Januar 2011 - 13 TaBV 72/10 - Rn. 66, aaO) .

    Daher sei es allein sachgerecht, in Ausfüllung des in § 96 Abs. 3 Satz 1 SGB IX verwandten Rechtsbegriffs "gleiche persönliche Rechtsstellung" die Schwerbehindertenvertretung und nicht den Betriebsrat über den Antrag auf Zustimmung zur außerordentlichen Kündigung eines Mitglieds entscheiden zu lassen (LAG Hamm 21. Januar 2011 - 13 TaBV 72/10 - Rn. 67, aaO) .

  • LAG Hamm, 12.04.2013 - 13 Sa 1686/12

    Außerordentliche Kündigung eines IT-Administrators - Nutzung behördlicher Daten

    Danach besitzt die von den schwerbehinderten Arbeitnehmern gewählte Vertrauensperson den gleichen Kündigungsschutz wie namentlich Mitglieder des Personalrates, so dass ihre außerordentliche Kündigung der vorherigen Zustimmung der aus Sicht der erkennenden Kammer ( 21.01.2011 - 13 TaBV 72/10 - LAGE SGB IX § 96 Nr. 2 ) zuständigen Schwerbehindertenvertretung bedarf.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht