Rechtsprechung
   LAG Hamm, 21.04.2004 - 2 Sa 1723/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,17853
LAG Hamm, 21.04.2004 - 2 Sa 1723/03 (https://dejure.org/2004,17853)
LAG Hamm, Entscheidung vom 21.04.2004 - 2 Sa 1723/03 (https://dejure.org/2004,17853)
LAG Hamm, Entscheidung vom 21. April 2004 - 2 Sa 1723/03 (https://dejure.org/2004,17853)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,17853) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Zur Auslegung eines Sozialplans in der Insolvenz, der auf einen Interessenausgleich zur sanierenden Übertragung des Unternehmens auf eine Auffanggesellschaft Bezug nimmt

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    §§ 123 Abs. 3, 125 Abs. 1 InsO; §§ 112 Abs. 1 Satz 3, 75 Abs. 1 BetrVG
    Zur Auslegung eines Sozialplans in der Insolvenz, der auf einen Interessenausgleich zur sanierenden Übertragung des Unternehmens auf eine Auffanggesellschaft Bezug nimmt

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen für die Zulassung einer Berufung; Anforderungen an die Darlegung von Zulassungsgründen; Voraussetzungen für den Anspruch auf Zahlung einer Sozialplanabfindung; Anforderungen an die Geltendmachung von Sozialplanansprüchen gegen den Insolvenzverwalter

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BAG, 22.11.2005 - 1 AZR 465/04

    Auslegung eines Sozialplans

    Die Revision des Beklagten gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Hamm vom 21. April 2004 - 2 Sa 1723/03 - wird mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass die erstinstanzliche Verurteilung des Beklagten zur Zahlung entfällt und stattdessen festgestellt wird, dass er dem Kläger 23.700,00 EUR nebst 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 1. Dezember 2002 als Masseverbindlichkeit iSv. § 123 Abs. 2 InsO schuldet.
  • LAG Niedersachsen, 19.09.2008 - 10 Sa 1477/07

    Unzulässigkeit einer Leistungsklage gegen den Insolvenzverwalter wegen einer

    Der entgegenstehenden Auffassung des Landesarbeitsgerichts Hamm (vgl. Urteile vom 27.10.2005, 4 Sa 1709/04, juris; vom 21.04.2004, 2 Sa 1723/03, juris) schließt sich die Kammer nicht an.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht