Rechtsprechung
   LAG Hessen, 03.07.1995 - 16 Sa 1779/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,6808
LAG Hessen, 03.07.1995 - 16 Sa 1779/94 (https://dejure.org/1995,6808)
LAG Hessen, Entscheidung vom 03.07.1995 - 16 Sa 1779/94 (https://dejure.org/1995,6808)
LAG Hessen, Entscheidung vom 03. Juli 1995 - 16 Sa 1779/94 (https://dejure.org/1995,6808)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,6808) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Beitragspflichten des Arbeitgebers zur Sozialversicherung des Baugewerbes; Anwendbarkeit des Tarifvertrages über das Sozialkassenverfahren im Baugewerbe (VTV)vom 12.11.1986; Führung eines Betriebs des Baugewerbes; Überwiegende Vornahme von baugewerblichen Tätigkeiten; ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Tarifgeltung: Einbau von Holztreppen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • LAG Hessen, 28.11.2005 - 16 Sa 2023/04

    Tarifauslegung - Sozialkassenverfahren - Treppenbau

    Die Tarifvertragsparteien haben den Begriff "Zimmererarbeiten", wie der Eingangssatz des § 1 Abs. 2 Abschnitt V VTV (VTV 2000) (diejenigen Betriebe, "in denen Arbeiten der nachstehenden Art durchgeführt werden") belegt, als generalisierende Tätigkeitsbeschreibung und damit als Kennzeichnung einer Menge von Einzeltätigkeiten, nämlicher solcher, die herkömmlicherweise von Zimmerern ausgeführt werden, charakterisiert (Kammerurteile vom 14. Juli 2003, a.a.O. und vom 14. Juli 1995 - 16 Sa 1779/94).
  • LAG Hessen, 14.07.2003 - 16 Sa 530/02

    Tarifpluralität; Geltungsbereich der Bautarifverträge

    Die Tarifvertragsparteien haben nämlich den Begriff "Zimmererarbeiten", wie der Eingangssatz des § 1 Abs. 2 Abschnitt V (diejenigen Betrieben, "in denen Arbeiten der nachstehenden Art durchgeführt werden") als generalisierende Tätigkeitsbeschreibung und damit als Kennzeichnung einer Menge von Einzeltätigkeiten, nämlich solcher, die herkömmlicherweise von Zimmerern ausgeführt werden, charakterisiert (vgl. Kammerurteil vom 03.07.1995 - 16 Sa 1779/94).
  • LAG Hessen, 27.11.1995 - 15 Sa 974/95
    Nach ständiger, mehrfach begründeter Auffassung der Berufungskammer (vgl. z. B. Kammerurteile vom 13.11.1995 - 16 Sa 757/95 und vom 03.07.1995 - 16 Sa 1779/94 ) verlangen die Ausnahmebestimmungen des § 1 Abs. 2 Abschn. VII VTV, die auf Handwerksbereiche abstellen, nämlich, daß wesentliche (Teil-)Tätigkeiten des entsprechenden Handwerks ausgeführt werden.
  • LAG Hessen, 06.07.1998 - 16 Sa 546/97

    Einordnung als Betrieb des Lüftungsbauergewerbes bei Monatge von Lüftungskanälen

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • LAG Hessen, 25.10.1999 - 16 Sa 184/99

    Geltungsbereich der Bautarifverträge; Spachtelarbeiten als bauliche Leistung

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht