Rechtsprechung
   LAG Hessen, 23.04.2012 - 17 Sa 1598/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,20336
LAG Hessen, 23.04.2012 - 17 Sa 1598/11 (https://dejure.org/2012,20336)
LAG Hessen, Entscheidung vom 23.04.2012 - 17 Sa 1598/11 (https://dejure.org/2012,20336)
LAG Hessen, Entscheidung vom 23. April 2012 - 17 Sa 1598/11 (https://dejure.org/2012,20336)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,20336) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Begründetheit eines Teilzeitverlangens; Anspruch auf Zustimmung zur Vertragsänderung bzgl. Teilzeitverlangens aufgrund Arbeitszeitreduzierung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    TzBfG § 8
    Begründetheit eines Teilzeitverlangens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LAG Hessen, 18.03.2013 - 17 Sa 1363/12

    Ablehnung des Teilzeitbegehrens eines Flugkapitäns - fehlende Darlegung der

    Es bestehen jedoch weder materiellrechtliche noch prozessrechtliche Gründe, die gegen die Anwendung dieser Grundsätze auch auf andere Situationen eines zu kurzfristig gestellten Teilzeitverlangens sprechen, beispielsweise eines Teilzeitverlangens das als Beginn der verlangten Arbeitszeitreduzierung einen Zeitpunkt nennt, zu dem die Arbeitszeit aufgrund vertraglicher Vereinbarung ohnehin noch im identischen Umfang verringert ist (vgl. Kammerurteil vom 23. April 2012 - 17 Sa 1598/11 - nv., juris).

    Das Arbeitsgericht hat damit zutreffend unter Abweisung des Hauptantrags dem Hilfsantrag entsprochen, wobei es eines Hilfsantrags grundsätzlich ohnehin nicht bedurft hätte (Kammerurteil vom 23. April 2012 - 17 Sa 1598/11 - aaO).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht