Rechtsprechung
   LAG Köln, 02.05.2006 - 9 Sa 1461/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,10194
LAG Köln, 02.05.2006 - 9 Sa 1461/05 (https://dejure.org/2006,10194)
LAG Köln, Entscheidung vom 02.05.2006 - 9 Sa 1461/05 (https://dejure.org/2006,10194)
LAG Köln, Entscheidung vom 02. Mai 2006 - 9 Sa 1461/05 (https://dejure.org/2006,10194)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,10194) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    Insolvenzgeld, Anspruchsübergang, Schadensersatz, Insolvenzverwalter, Kündigung mit verkürzter Kündigungsfrist

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    § 187 SGB III, § 113 S. 3 InsO, §§ 9, 10 KSchG
    Insolvenzgeld, Anspruchsübergang, Schadensersatz, Insolvenzverwalter, Kündigung mit verkürzter Kündigungsfrist

  • Judicialis

    Insolvenzgeld, Anspruchsübergang, Schadensersatz, Insolvenzverwalter, Kündigung mit verkürzter Kündigungsfrist

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGB III § 187; InsO § 113 S. 3; KSchG § 9 § 10
    Rückfall übergegangener Ansprüche bei Ablehnung von Insolvenzgeld - Bemessung des Schadensersatzanspruchs eines vorzeitig gekündigten Dienstverpflichteten ohne Kündigungsschutz - Verfrühungsschaden von Organmitgliedern

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Insolvenzrechtlicher Schadensersatzanspruch wegen vorzeitiger Beendigung des Dienstverhältnisses ; Folgen einer Ablehnung des Anspruchs des Arbeitnehmer auf Insolvenzgeld; Auswirkungen des Fehlens eines Kündigungsschutzes für den insolvenzrechtlichen Schadensersatzanspruch; Übergang der Ansprüche auf Arbeitsentgelt auf die Bundesagentur für Arbeit bereits mit der Stellung des Antrages auf Insolvenzgeld; Bemessung des Schadens beim insolvenzrechtlichen Schadensersatzanspruch; Kündigung durch einen Insolvenzverwalter

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BAG, 16.05.2007 - 8 AZR 772/06

    Schadensersatz - Verfrühungsschaden - § 113 Satz 3 InsO

    Auf die Anschlussrevision des Beklagten wird das Urteil des Landesarbeitsgerichts Köln vom 2. Mai 2006 - 9 Sa 1461/05 - im Kostenausspruch und soweit aufgehoben, als es den Beklagten verurteilt hat, eine Schadensersatzforderung in Höhe von mehr als 28.674,24 Euro netto (Rang 0, lfd. Nr. 97) zur Insolvenztabelle festzustellen.

    Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Köln vom 2. Mai 2006 - 9 Sa 1461/05 - wird zurückgewiesen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht