Rechtsprechung
   LAG Köln, 07.01.2008 - 14 Sa 1311/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,10118
LAG Köln, 07.01.2008 - 14 Sa 1311/07 (https://dejure.org/2008,10118)
LAG Köln, Entscheidung vom 07.01.2008 - 14 Sa 1311/07 (https://dejure.org/2008,10118)
LAG Köln, Entscheidung vom 07. Januar 2008 - 14 Sa 1311/07 (https://dejure.org/2008,10118)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,10118) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Außerordentliche bzw. ordentliche Kündigung aufgrund der Versäumung der Pflicht zur rechtzeitigen Mitteilung einer Arbeitsunfähigkeit nach entsprechender Abmahnung; Vorliegen besonderer Umstände als Voraussetzung für die Rechtfertigung einer außerordentlichen Kündigung ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 615 § 626 Abs. 1; EFZG § 3 § 5 Abs. 1 Satz 1
    Unwirksame fristlose Kündigung wegen verspäteter Krankmeldung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • ArbG Hamburg, 04.06.2008 - 2 Ca 470/07

    Arbeitsunfähigkeit - Verstoß gegen Meldepflicht

    Eine außerordentliche Kündigung wegen einer Nebenpflichtverletzung kommt dagegen grundsätzlich nur in besonderen Ausnahmefällen in Betracht und zwar dann, wenn das regelmäßig geringe Gewicht dieser Pflichtverletzung durch erschwerende Umstände verstärkt wird (BAG 15.1.1986, EzA Nr. 100 zu § 626 BGB, LAG Köln, 7.1.2008 - 14 Sa 1311/07 n.v.; KR/Fischermeier, § 626 Rn. 109; ErfK/Dörner, § 5 EFZG Rn. 18).
  • ArbG Berlin, 05.10.2016 - 48 Ca 5036/16

    Keine verhaltensbedingte Kündigung bei "Burnout"

    Die Verletzung einer Nebenpflicht anlässlich einer Arbeitsunfähigkeit, nämlich die Pflicht zur unverzüglichen Mitteilung der Arbeitsunfähigkeit oder die Pflicht zum Nachweis der Arbeitsunfähigkeit, kann dementsprechend nach erfolgloser Abmahnung grundsätzlich eine ordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses rechtfertigen (LAG Köln v. 07.01.2008 - 14 Sa 1311/07 - zitiert nach juris).

    Angesichts des regelmäßig geringeren Gewichts der Nebenpflichtverletzungen bedarf es für eine außerordentliche Kündigung der Feststellung besonders erschwerender Umstände des Einzelfalls, die ausnahmsweise die Würdigung rechtfertigen, dem Arbeitgeber sei die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses bis zum Ablauf der ordentlichen Kündigungsfrist nicht zumutbar (LAG Köln v. 07.01.2008 a.a.O.).

  • LAG Köln, 12.03.2013 - 11 Sa 919/12

    Abmahnungen wegen unentschuldigten Fehlens - mehrere gleichartige Abmahnungen -

    aa) Ein Verstoß gegen die Nebenpflicht zur rechtzeitigen Mitteilung einer Arbeitsunfähigkeit nach § 5 Abs. 1 Satz 1 EFZG ist nach einschlägiger Abmahnung grundsätzlich geeignet, eine ordentliche Kündigung zu rechtfertigen (BAG, Urt. v. 16.08.1991 - 2 AZR 604/90 - LAG Köln, Urt. v. 07.01.2008 - 14 Sa 1311/07 - m.w.N.).
  • ArbG Iserlohn, 27.01.2016 - 3 Ca 1431/15

    Anhörung des Betriebsrats vor jeder Kündigung; Darlegung der Kündigung durch den

    Desweiteren muss dieser Kündigungsgrund im Rahmen einer Interessenabwägung zu einem Überwiegen der Interessen des Kündigenden führen (vgl. LAG Köln, Urteil vom 07.01.2008 - 14 Sa 1311/07 - Juris; BAG Urteil vom 29.01.1997 - 2 AZR 292/96 - AP Nr. 131 zu § 626 BGB; Ascheid/Preis/Schmidt, Kündigungsrecht, 3. Auflage, § 626 BGB, Randziffer 30).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht