Rechtsprechung
   LAG Köln, 07.06.2006 - 3 Sa 1655/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,5830
LAG Köln, 07.06.2006 - 3 Sa 1655/05 (https://dejure.org/2006,5830)
LAG Köln, Entscheidung vom 07.06.2006 - 3 Sa 1655/05 (https://dejure.org/2006,5830)
LAG Köln, Entscheidung vom 07. Juni 2006 - 3 Sa 1655/05 (https://dejure.org/2006,5830)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,5830) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schadensersatzanspruch wegen Unterschlagungen der Arbeitnehmerin - keine Schadensschätzung für Haftungsgrund - verspätetes Parteivorbringen zu eigenen Handlungen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Möglichkeit einer Schätzung des Schadensgrundes gemäß § 287 Zivilprozessordnung (ZPO); Rechtmäßigkeit einer Geltendmachung von Einwände einer Partei gegen einen Schadensersatzanspruch erstmals außerhalb der Berufungsbegründungsfrist; Folgen eines Beruhens der Einwände auf ...

  • yumpu.com (Leitsatz)

    §§ 280, 281, 823 Abs. 2 BGB, §§ 138, 149, 286, 287 ZPO, § 67 Abs. 4 ArbGG
    Unterschlagung, Schadensschätzung, Aussetzung, Verjährung, Verspätung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA-RR 2007, 156
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG München, 25.01.2019 - 10 U 441/18

    Anspruch auf Ersatz von Mietwagenkosten

    Bei der Ermittlung des eingetretenen Schadens, wozu auch die Kosten für ein Mietfahrzeug gehören, unterliegt der Tatrichter nicht den strengen Anforderungen des § 286 ZPO; vielmehr ist er nach Maßgabe des § 287 ZPO freier gestellt (BGHZ 4, 192 [196], st. Rspr., zuletzt etwa BGHZ 159, 254; Senat NZV 2006, 261 [262]; r+s 2006, 474 [Nichtzulassungsbeschwerde vom BGH durch Beschluss vom 8.5.2007 - VI ZR 29/07 zurückgewiesen]; NJW 2011, 396 [397]; zfs 2015, 500 [501]; OLG Schleswig NZV 2007, 203 [204]; LAG Köln NZA-RR 2007, 156).
  • ArbG Bocholt, 23.06.2016 - 4 Ca 333/16
    Streiten die Parteien zwar über die Höhe des Schadensersatzanspruchs der Beklagten ist dabei aber das beklagtenseits behauptete Fehlverhalten, also die einzelnen Vertragsverstöße Gegenstand sind diese beweisbedürftig (vgl. LAG Köln, 07. Juni 2006 - 3 Sa 1655/05 -, Rn. 51, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht