Rechtsprechung
   LAG Köln, 15.05.2014 - 6 Sa 60/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,15053
LAG Köln, 15.05.2014 - 6 Sa 60/14 (https://dejure.org/2014,15053)
LAG Köln, Entscheidung vom 15.05.2014 - 6 Sa 60/14 (https://dejure.org/2014,15053)
LAG Köln, Entscheidung vom 15. Mai 2014 - 6 Sa 60/14 (https://dejure.org/2014,15053)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,15053) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Mittelbare Altersdiskriminierung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Mittelbare Altersdiskriminierung; Tariflichen Übergangsversorgungsregelungen und AGG; Einschätzungsprärogative der Tarifparteien

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Jurion (Kurzinformation)

    Stichtagsregelungen für tarifliche Übergangsversorgung sind grundsätzlich zulässig

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • LAG Hessen, 15.12.2014 - 17 Sa 71/14

    Ansprüche eines Flugzeugführer bei Flugdienstuntauglichkeit

    a) Die Kammer folgt ausdrücklich der Entscheidung der 6. Kammer des LAG Köln vom 15. Mai 2014 (LAG Köln 15. Mai 2014 - 6 Sa 60/14 - n.v., [...]), wonach letztlich den Tarifvertragsparteien bei der Festlegung von Stichtagen für die Anwendbarkeit tarifvertraglicher Übergangsversorgungsregelungen eine auch im Anwendungsbereich des AGG zu berücksichtigende Einschätzungsprärogative zusteht.

    Hierbei ist im Rahmen der Angemessenheitsprüfung zu vielmehr berücksichtigen, dass in keine erworbene Rechtsposition des benachteiligten Personenkreises eingegriffen wird, nach der bisherigen Regelung weder Ansprüche auf Leistungen der Zusatzrente noch solche auf Leistungen der "Lost- of-Licence"-Versicherung bestanden haben, tarifvertragliche Regelungen Kompromisscharakter in sich tragen, was vorliegend besonders deutlich wird durch die nach wie vor bestehende Verhandlungsverpflichtung zur Etablierung einer Übergangsversorgung für die vor dem 1. Januar 2005 bei A eingestellten Arbeitnehmer, und insbesondere, dass es den Tarifvertragsparteien auch ohne weiteres möglich gewesen wäre, vollständig auf eine Angleichung der Arbeitsbedingungen innerhalb des Konzerns zu verzichten bzw. einen dauerhaft gespaltenen Arbeitskörper innerhalb des Konzerns oder auch innerhalb des Unternehmens der Beklagten aufrecht zu erhalten (LAG Köln 15. Mai 2014 - 6 Sa 60/14 - a.a.O.).

  • LAG Köln, 15.05.2014 - 6 Sa 59/14

    Übergangsversorgung; Stichtag; Regelungsspielraum

    Parallelsache zu 6 Sa 60/14, die vollständig dokumentiert ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht