Rechtsprechung
   LAG Köln, 16.10.2001 - 1 (2) Sa 501/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,24117
LAG Köln, 16.10.2001 - 1 (2) Sa 501/01 (https://dejure.org/2001,24117)
LAG Köln, Entscheidung vom 16.10.2001 - 1 (2) Sa 501/01 (https://dejure.org/2001,24117)
LAG Köln, Entscheidung vom 16. Januar 2001 - 1 (2) Sa 501/01 (https://dejure.org/2001,24117)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,24117) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wirksamkeit der außerordentlichen Kündigung eines Angestellten der Finanzverwaltung wegen Steuerhinterziehung; Pflicht zur Vorlage der Vollmachtsurkunde druch den Vetreter des Personalabteilungsleiters; Auswirkungen einer Selbstanzeige des Arbeitnehmers; Erforderlichkeit einer vorherigen Abmahnung; Zurechnung des Wissens Dritter im Rahmen der Berechnung der Kündigungsfrist; Aussetzung des Verfahrens bis zur Erledigung des Steuerverfahrens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • LAG Baden-Württemberg, 06.07.2010 - 22 Sa 74/09

    Kündigungsbefugnis von Beamten im höheren Verwaltungsdienst - Bekanntmachung

    So nimmt das LAG Köln in der Entscheidung vom 16.10.2001 (1 (2) Sa 501/01 unter 3 a) an, der Vertreter des Personalabteilungsleiters in der Landeszentralabteilung der Oberfinanzdirektion müsse keine Vollmachtsurkunde vorlegen, wenn er im Geschäftsverteilungs- oder Organisationsplan ausgewiesen ist, da der Mitarbeiter diesen zu kennen habe.

    Die Revision wird gemäß § 72 Abs. 1 S. 1, Abs. 2 Nr. 2 ArbGG zugelassen, da die vorliegende Entscheidung von den Urteilen der Landesarbeitsgerichte Köln vom 16.10.2001 (1 (2) Sa 501/01) und Mecklenburg-Vorpommern vom 01.12.2006 (3 Sa 309/05) abweicht.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht