Rechtsprechung
   LAG Köln, 04.06.2018 - 9 TaBV 25/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,14537
LAG Köln, 04.06.2018 - 9 TaBV 25/18 (https://dejure.org/2018,14537)
LAG Köln, Entscheidung vom 04.06.2018 - 9 TaBV 25/18 (https://dejure.org/2018,14537)
LAG Köln, Entscheidung vom 04. Juni 2018 - 9 TaBV 25/18 (https://dejure.org/2018,14537)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,14537) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW

    § 76 Abs. 2 Satz 2 BetrVG, § ... 76 Abs. 2 Satz 3 BetrVG, § 100 Abs. 1 Satz 2 BetrVG, § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG, § 87 Abs. 2 BetrVG, Art. 97 Abs. 1 GG, § 100 ArbGG, § 100 Abs. 1 Satz 3 ArbGG, §§ 80 bis 84 ArbGG, § 76 Abs. 2 Satz 2 und 3 BetrVG, § 308 Abs. 1 Satz 1 ZPO, § 83 Abs. 1 Satz 1 BetrVG, § 100 Abs. 1 Satz 5 ArbGG, § 100 Abs. 1 Satz 5 BetrVG, § 98 Abs. 1 Satz 3 ArbGG

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Einigungsstelle - Bestellung des Vorsitzenden

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BetrVG § 76 Abs. 2 S. 2
    Beachtlichkeit von Bedenken gegen die Besetzung des Vorsitzenden einer Einigungsstelle durch einen in der Arbeitsgerichtsbarkeit tätigen Richter

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • meyer-koering.de (Kurzinformation)

    Anforderungen an die Bestellung eines Einigungsstellenvorsitzenden durch das Arbeitsgericht

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Beachtlichkeit von Bedenken gegen die Besetzung des Vorsitzenden einer Einigungsstelle durch einen in der Arbeitsgerichtsbarkeit tätigen Richter

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LAG Hamburg, 27.11.2019 - 5 TaBV 11/19

    Bestellung des Vorsitzenden einer Einigungsstelle - schlichtes "Nein"

    Einerseits wird vertreten, dass hierfür schlüssig nachvollziehbare, stichhaltige oder sogar ernsthafte Gründe gegen die Person des unparteiischen Vorsitzenden vorgebracht werden müssten und dessen schlagwortartige Ablehnung nicht ausreiche (vgl. LAG Köln, Beschluss vom 04. Juni 2018 - 9 TaBV 25/18 -, Rn. 17, m.w.N.; LAG Baden-Württemberg, Beschluss vom 28. September 2017 - 12 TaBV 7/17 -, Rn. 27; juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht