Rechtsprechung
   LAG München, 21.09.1995 - 4 Sa 1114/94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1995,6236
LAG München, 21.09.1995 - 4 Sa 1114/94 (https://dejure.org/1995,6236)
LAG München, Entscheidung vom 21.09.1995 - 4 Sa 1114/94 (https://dejure.org/1995,6236)
LAG München, Entscheidung vom 21. September 1995 - 4 Sa 1114/94 (https://dejure.org/1995,6236)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,6236) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB §§ 254 276 611 Abs. 1 § 823
    Haftung des Arbeitnehmers: Haftungsbegrenzung - grobe Fahrlässigkeit

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Schaden in Ausführung betrieblich veranlasster Arbeiten im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses; Grundsätze über die Beschränkung der Arbeitnehmerhaftung; Haftungsbegrenzung bei grober Fahrlässigkeit; Alkoholisierung eines Fahreres eines Enteisungsfahrzeugs auf dem Flughafengelände

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BAG, 23.01.1997 - 8 AZR 893/95

    Zur Haftung des Arbeitnehmers

    Die Revision der Klägerin gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts München vom 21. September 1995 - 4 Sa 1114/94 - wird zurückgewiesen.
  • LAG München, 20.10.2005 - 4 Sa 1050/04

    Arbeitnehmerhaftung

    c) Zwar ist auch bei grober Fahrlässigkeit im Einzelfall eine Schadensteilung nach Maßgabe der Grundsätze der Haftungsprivilegierung nicht ausgeschlossen, vor allem bei einem deutlichen Missverhältnis des Verdienstes des Arbeitnehmers und damit seiner regelmäßig gegebenen finanziellen Leistungsfähigkeit zum Schadensrisiko der Tätigkeit (vgl. nur BAG, Ue. v. 12.10.1998, v. 25.09.1997 und v. 15.11.2001, AP Nrn. 97, 111 und 121 zu § 611 BGB Haftung des Arbeitnehmers; BAG, U. v. 23.01.1997, NZA 1998, S. 140 f, zu einem Urteil der erkennenden Kammer des LAG München v. 21.09.1995, 4 Sa 1114/94, LAGE Nr. 20 zu § 611 BGB Arbeitnehmer-Haftung; vgl. hierzu auch Krause, NZA 2003, S. 577 f/583 f m. w. N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht