Rechtsprechung
   LAG München, 09.09.1982 - 6 Sa 96/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,9868
LAG München, 09.09.1982 - 6 Sa 96/82 (https://dejure.org/1982,9868)
LAG München, Entscheidung vom 09.09.1982 - 6 Sa 96/82 (https://dejure.org/1982,9868)
LAG München, Entscheidung vom 09. September 1982 - 6 Sa 96/82 (https://dejure.org/1982,9868)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,9868) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Evers OK-Vertriebsrecht(Abodienst) (Leitsatz)

    Wichtiger Grund, Arbeitsleistung für Dritte während Krankschreibung, Zerstörung des Vertrauensverhältnisses, Missbrauch der Krankschreibungsmöglichkeit

Papierfundstellen

  • DB 1983, 1931
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BAG, 26.08.1993 - 2 AZR 154/93

    Fristlose Kündigung wegen Nebentätigkeiten während des Lohnfortzahlungszeitraums

    Der Senat braucht nicht zu entscheiden, ob solche Verstöße grundsätzlich dem Vertrauensbereich zuzuordnen sind (vgl. Lepke, Kündigung bei Krankheit, 8. Aufl., S. 222, Anm. 39, m.w.N.; Beckerle/Schuster, Die Abmahnung, 3. Aufl., Rz 46, LAG München Urteil vom 9. September 1982 - 6 Sa 94/82 - DB 1983, 1931).
  • LAG Hamm, 28.05.1998 - 4 Sa 1550/97

    Rechtswirksamkeit einer ordentlichen Kündigung; Pflicht eines Arbeitnehmers zu

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • LAG Hamm, 25.05.1993 - 4 Sa 11/93

    Rücknahme; Abmahnung; Löschung der Abmahnung; Maßregelungsverbot; Arbeitskampf;

    > Vortäuschen einer Arbeitsunfähigkeit und Arbeitsleistung während der Krankheitsperiode (LAG München vom 09.09.1982, DB 1983, 1931; vgl. aber auch zur erlaubten Nebenbeschäftigung: BAG vom 13.11.1979, AP Nr. 5 zu § 1 KSchG 1969 Krankheit [Herschel] = EzA § 1 KSchG Verhaltensbedingte Kündigung Nr. 6);.
  • LAG Hessen, 24.02.1986 - 14 Sa 1206/85

    Anfechtung eines Aufhebungsvertrages wegen Ankündigung einer fristlosen Kündigung

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • LAG Hamm, 18.04.1996 - 4 Sa 1668/95

    Kündigung: Kündigungsfrist bei außerordentlicher Kündigung

    vorsätzliche Manipulation an der Zeiterfassungskarte (LAG Hamm vom 20.02.1986, DB 1986, 1338; LAG Hamm vom 05.07.1988, LAGE § 1 KSchG Verhaltensbedingte Kündigung Nr. 23), vorsätzlich fehlerhafte Ausfüllung von Arbeitskarten (LAG Niedersachsen vom 18.10.1994, LAGE § 1 KSchG Verhaltensbedingte Kündigung Nr. 44), Stempeln für einen Dritten (LAG Berlin vom 06.06.1988, LAGE § 1 KSchG 1969 Verhaltensbedingte Kündigung Nr. 18), Fälschen einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (LAG Bremen vom 15.02.1985, ARST 1985, 90 = PersR 1985, 63 [Fuchs]), Vortäuschen einer Arbeitsunfähigkeit (LAG München vom 09.09.1982, DB 1983, 1931), Androhung des Krankfeierns bei Nichtbewilligung von Urlaub (BAG vom 05.11.1992, AP Nr. 4 zu § 626 BGB Krankheit = AR-Blattei ES 1010.9 Nr. 78 [Buschbeck-Bülow] = EzA § 626 BGB n. F. Nr. 143 [Kraft]), Verweigerung einer amtsärztlichen Untersuchung (LAG Rheinland-Pfalz vom 07.06.1993, EzBAT § 7 BAT Nr. 3 [Beckerle]), genesungswidriges Verhalten während der Krankschreibung (LAG Hamm vom 28.08.1991, LAGE § 1 KSchG Verhaltensbedingte Kündigung Nr. 34), Arbeitsleistung während der Krankheitsperiode (LAG München vom 09.09.1982, DB 1983, 1931; BAG vom 26.08.1993, AP Nr. 112 zu § 626 BGB [Berning] = AR-Blattei ES 1230 N 11 [Wank] = EzA § 626 n.F. BGB Nr. 148; vgl. aber zur erlaubten Nebenbeschäftigung: (BAG vom 13.11.1979, AP Nr. 5 zu § 1 KSchG 1969 Krankheit = AR-Blattei ES 1230 Nr. 8 = D-Blatt "Nebentätigkeit des Arbeitnehmers: Entsch. 8" = EzA § 1 KSchG Verhaltensbedingte Kündigung Nr. 6; LAG Köln vom 07.01.1993, LAGE § 626 BGB Nr. 69), Verschleierungen im Zusammenhang mit Arbeitsunfähigkeit im Ausland (LAG Baden-Württemberg vom 10.03.1987, NZA 1987, 422), Veruntreuung oder Unterschlagung eines Geldbetrages (BAG vom 02.03.1989, AP Nr. 101 zu § 626 BGB = AR-Blattei ES 1010.9 Nr. 73 = D-Blatt "Kündigung IX: Entsch. 73" = EzA § 626 n.F. BGB Nr. 118), Diebstahl oder Hehlerei (BAG vom 17.05.1984, AP Nr. 14 zu § 626 BGB Verdacht strafbarer Handlung = EzA § 626 n.F. BGB Nr. 90; BAG vom 13.12.1984, AP Nr. 81 zu § 626 BGB = AR-Blattei ES 1010.9 Nr. 68 = D-Blatt "Kündigung IX: Entsch. 68" = EzA § 626 BGB n.F. Nr. 94; BAG vom 02.04.1987, RzK I 6d Nr. 7), Annahme von Schmiergeldern oder Bestechungsgeldern (LAG Berlin vom 16.05.1978, EzA § 626 n.F. BGB Nr. 62; LAG Köln vom 04.01.1984, DB 1984, 1101), Verstoß gegen eine betriebliche Personalrabattregelung (LAG Hamm vom 26.01.1995, AR-Blattei ES 1255 Nr. 21 = ES 1830 Nr. 171 = LAGE § 1 KSchG Verhaltensbedingte Kündigung Nr. 47), zweckfremde Verwendung von der Bundesanstalt für Arbeit für berufliche Bildungsmaßnahmen zur Verfügung gestellter Gelder (BAG vom 07.11.1991, RzK I 6a Nr. 79), Mitnahme von Essensresten aus einer Kantine ohne Genehmigung des Küchenleiters (LAG Köln vom 24.08.1995, LAGE § 626 BGB Nr. 86), privates Kopieren, Faxen oder Telefonieren auf Kosten des Arbeitgebers (ArbG Mainz vom 31.10.1984, NJW 1985, 285).
  • LAG Hamm, 30.11.1995 - 4 Sa 634/95

    Rechtswirksamkeit eines Aufhebungsvertrages; Voraussetzungen und Folgen eines

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • LSG Bayern, 11.11.2004 - L 9 AL 355/02

    Erstattung von Arbeitslosengeld und Sozialversicherungsbeiträgen; Anspruch auf

    Eine Änderungskündigung könnte auch zu einer zumutbaren Herabgruppierung führen (vgl. LAG Düsseldorf, 21.01.1983 DB 1983, 1931, zitiert bei Ascheid/Preis/Schmidt a.a.O. § 2 Kündigungsschutzgesetz Rdnr.274).
  • LAG Hessen, 15.08.1985 - 13 Sa 963/84

    Kündigung: außerordentliche Kündigung, wenn der krankgeschriebene Arbeitnehmer zu

    Das gilt insbesondere, wenn die dabei verrichteten Arbeiten nach Art und Schwere den vom Arbeitnehmer arbeitsvertraglich geschuldeten ohne weiteres vergleichbar sind (vgl. hierzu: BAG, Urteil vom 13.11.1979 - 6 AZR 934/77 -, AP Nr. 5 zu § 1 KschG 1969, Krankheit und KR-Hillebrecht, 2. Aufl., § 626 BGB , Rdn. 341; Becker in Becker/Falkenberg/Feichtinger/Fuchs/Moser/Stuhl, Kündigung von Arbeitsverhältnissen durch den Arbeitgeber, München, 1983), S. 148, 149; ferner: LAG München, Urteil vom 09.09.1983 - 6 Sa 96/82 -, DB 1983, 1931 und LAG Düsseldorf (Köln), Urteil vom 25.06.1981 - 3 Sa 220/81 -, BB 1981, 1522).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 24.01.1986 - 6 Sa 1998/85

    Voraussetzungen für die Wirksamkeit einer Änderungskündigung

    Auch bei einer Änderungskündigung ist gem. den §§ 2, 1 Abs. 3 Satz 1 KSchG eine soziale Auswahl vorzunehmen (a.A. LAG Düsseldorf, DB 1983, 1931).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht