Rechtsprechung
   LAG München, 27.09.2017 - 11 TaBV 36/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,40474
LAG München, 27.09.2017 - 11 TaBV 36/17 (https://dejure.org/2017,40474)
LAG München, Entscheidung vom 27.09.2017 - 11 TaBV 36/17 (https://dejure.org/2017,40474)
LAG München, Entscheidung vom 27. September 2017 - 11 TaBV 36/17 (https://dejure.org/2017,40474)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,40474) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • IWW

    Art. 1 Abs. 1 GG Art. 2 Abs. 1 GG § 80 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG § 80 Abs. 2 S. 1 BetrVG § 89 Abs. 1 S. 2 BetrVG § 3 Abs. 4 Nr. 3 BDSG § 5 Abs. 1 S. 4 MuSchG § 2 MuSchArbV

  • BAYERN | RECHT

    BetrVG § 79, § 80 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2 S. 1, § 89 Abs. 1 S. 2; BDSG § 3 Abs. 9, § 5, § 28 Abs. 6 Nr. 3; GG Art. 1, Art. 2; MuSchArbV § 2; MuSchG § 5 Abs. 1 S. 4
    Informationsanspruch des Betriebsrats im Hinblick auf die namentliche Nennung von schwangeren Mitarbeitern

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Pflicht der Arbeitgeberin zur Information des Betriebsrats über bekanntgewordene Schwangerschaften

  • Arbeitsgerichtsbarkeit in Bayern

    §§80, 89 BetrVG; §§ 3 Abs. 9, 28 Abs. 6 Nr. 3, 32 BDSG; Art. 2 i.V.m. Art. 1 GG
    Mitteilungspflicht; Schwangerschaft; Betriebsrat; Persönlichkeitsrecht

  • Betriebs-Berater

    Anspruch des Betriebsrats auf die namentliche Nennung von schwangeren Mitarbeiterinnen auch gegen deren Willen

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Pflicht der Arbeitgeberin zur Information des Betriebsrats über bekanntgewordene Schwangerschaften

  • rechtsportal.de

    Pflicht der Arbeitgeberin zur Information des Betriebsrats über bekanntgewordene Schwangerschaften

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitgeber muss Betriebsrat über eine mitgeteilte Schwangerschaft informieren!

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Arbeitgeber muss auch bei Widerspruch der Schwangeren dem Betriebsrat Schwangerschaft mitteilen

  • bund-verlag.de (Kurzinformation)

    Arbeitgeber muss Betriebsrat über Schwangerschaft informieren

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2019, 1850
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BAG, 09.04.2019 - 1 ABR 51/17

    Informationsanspruch des Betriebsrats auf namentliche Nennung von schwangeren

    Auf die Rechtsbeschwerde der Arbeitgeberin wird der Beschluss des Landesarbeitsgerichts München vom 27. September 2017 - 11 TaBV 36/17 - aufgehoben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht