Rechtsprechung
   LAG Mecklenburg-Vorpommern, 09.09.2014 - 5 Sa 228/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,34753
LAG Mecklenburg-Vorpommern, 09.09.2014 - 5 Sa 228/11 (https://dejure.org/2014,34753)
LAG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 09.09.2014 - 5 Sa 228/11 (https://dejure.org/2014,34753)
LAG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 09. September 2014 - 5 Sa 228/11 (https://dejure.org/2014,34753)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,34753) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW

    Anlage 1a zum BAT, Tarifvertragsgesetz § 4, § ... 305c Absatz 2 BGB, § 8 TVG, § 3 Nachweisgesetz (NachwG), § 70 BAT-O, § 256 ZPO, § 4 Absatz 3 TVG, § 2 NachwG, § 280 Absatz 1 Satz 1 BGB, Richtlinie 91/533/EWG, §§ 305 ff BGB, § 310 Absatz 3 Nr. 2 BGB, § 4 Absatz 5 TVG, § 288 BGB, §§ 92, 97 ZPO, § 97 ZPO, § 23 Absatz 3 RVG, § 101 ZPO, § 72 Absatz 2 ArbGG

  • openjur.de
  • Justiz Mecklenburg-Vorpommern

    § 611 BGB, § 1 TVG, § 2 NachweisG, § 70 BAT, § 37 TVöD, § 164 BGB
    Vergütung nach dem Tarifwerk des Öffentlichen Dienstes aufgrund früherem Haustarifvertrag oder aufgrund arbeitsvertraglicher Bezugnahmeklauseln

  • Wolters Kluwer

    Ansprüche des Arbeitnehmers bei unterbliebener Aushändigung des Haustarifvertrages durch den Arbeitgeber; Auslegung eines Arbeitsvertrages hinsichtlich der Bezugnahme auf einen Tarifvertrag

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ansprüche des Arbeitnehmers bei unterbliebener Aushändigung des Haustarifvertrages durch den Arbeitgeber

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LAG Mecklenburg-Vorpommern, 10.05.2016 - 2 Sa 386/15

    Zur Ausschlussfrist nach § 11 des Manteltarifvertrages Hotel- und

    Ein Schadensersatzanspruch wegen nicht rechtzeitiger Unterrichtung über die wesentlichen Bedingungen des Arbeitsverhältnisses im Sinne von § 2 NachweisG (vgl. BAG 21. Februar 2012 - 9 AZR 486/10 - AP Nr. 94 zu § 7 BurlG Abgeltung = DB 2012, 1388; dazu auch LAG Mecklenburg-Vorpommern 9. September 2014 - 5 Sa 228/11) scheidet im Regelfall aus, wenn der Arbeitnehmer aus anderen Quellen Kenntnis seiner wesentlichen Arbeitsbedingungen hat.

    Deshalb kann ein Arbeitnehmer von dem Arbeitgeber verlangen, so gestellt zu werden, als wäre sein Zahlungsanspruch nicht untergegangen, wenn ein solcher Anspruch nur wegen Versäumung der Ausschlussfrist erloschen ist und bei gesetzmäßigem Nachweis seitens des Arbeitgebers bestehen würde (BAG 21. Februar 2012 - 9 AZR 486/10 - AP Nr. 94 zu § 7 BUrlG Abgeltung = DB 2012, 1388; BAG 5. November 2003 - 5 AZR 676/02 -AP Nr. 7 zu § 2 NachwG = NZA 2005, 64; LAG Mecklenburg-Vorpommern 9. September 2014 - 5 Sa 228/11).

    Es kann daher auf die Ausführungen des Arbeitsgerichts und auf die bereits dort zitierte Entscheidung des hiesigen Landesarbeitsgerichts (Urteil vom 9. September 2014 aaO) verwiesen werden.

  • LAG Mecklenburg-Vorpommern, 29.08.2014 - 5 Sa 230/11

    Vergütung nach dem Tarifwerk des Öffentlichen Dienstes aufgrund früherem

    Weitgehend Parallelentscheidung zu der Entscheidung LAG Mecklenburg-Vorpommern 9. September 2014 - 5 Sa 228/11, die vollständig dokumentiert ist.
  • LAG Mecklenburg-Vorpommern, 09.09.2014 - 5 Sa 227/11

    Vergütung nach dem Tarifwerk des Öffentlichen Dienstes aufgrund früherem

    Weitgehend Parallelentscheidung zu der Entscheidung LAG Mecklenburg-Vorpommern 9. September 2014 - 5 Sa 228/11, die vollständig dokumentiert ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht