Rechtsprechung
   LAG Mecklenburg-Vorpommern, 17.01.2017 - 5 TaBV 8/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,6477
LAG Mecklenburg-Vorpommern, 17.01.2017 - 5 TaBV 8/16 (https://dejure.org/2017,6477)
LAG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 17.01.2017 - 5 TaBV 8/16 (https://dejure.org/2017,6477)
LAG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 17. Januar 2017 - 5 TaBV 8/16 (https://dejure.org/2017,6477)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,6477) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Außerordentliche Kündigung; Betriebratsmitglied; Zustimmungsersetzung; Prozessbetrug; Wahrnehmung berechtigter Interessen; Tatsachenbehauptung; Werturteil; Vorsatz; Zeugenbeeinflussung; Privattelefonate; Abmahnung - Außerordentliche Kündigung eines Betriebsratsmitglieds ...

  • rechtsportal.de

    Außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses wegen versuchten Prozessbetruges und wegen Privattelefonaten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses wegen versuchten Prozessbetruges und wegen Privattelefonaten

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA-RR 2017, 247
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LAG Mecklenburg-Vorpommern, 17.01.2017 - 5 Sa 166/16

    Betriebsbedingte Änderungskündigung zur Verringerung der regelmäßigen Arbeitszeit

    Der Betriebsrat verweigerte die Zustimmung, weshalb die Beklagte am 21.07.2015 die arbeitsgerichtliche Ersetzung der Zustimmung beantragt hat (ArbG Stralsund, Beschluss vom 22.02.2016, Aktenzeichen 1 BV 2/15; LAG Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss vom 17.01.2017, Aktenzeichen 5 TaBV 8/16).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht