Rechtsprechung
   LAG Niedersachsen, 20.05.2015 - 2 Sa 944/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,27305
LAG Niedersachsen, 20.05.2015 - 2 Sa 944/14 (https://dejure.org/2015,27305)
LAG Niedersachsen, Entscheidung vom 20.05.2015 - 2 Sa 944/14 (https://dejure.org/2015,27305)
LAG Niedersachsen, Entscheidung vom 20. Mai 2015 - 2 Sa 944/14 (https://dejure.org/2015,27305)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,27305) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW
  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Anfechtung - dreiseitiger Vertrag - arglistige Täuschung - Wiedereinstellungsanspruch - Befangenheitsgesuch - Enthaltungsgebot - Gehörsrüge

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unwirksame Anfechtung eines dreiseitigen Vertrages zur Überleitung in eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft bei unzureichenden Darlegungen des Arbeitnehmers zur arglistigen Täuschung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Aufruf der Sache

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Arglistige Täuschung über den Wegfall des Arbeitsplatzes

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Zurückweisung eines Befangenheitsantrags - und die Gehörsrüge

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Förmlichkeiten der Urteilsverkündung - und das Protokoll

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Unwirksame Anfechtung eines dreiseitigen Vertrages zur Überleitung in eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft bei unzureichenden Darlegungen des Arbeitnehmers zur arglistigen Täuschung; Verspätete Geltendmachung des Wiedereinstellungsanspruchs bei Störung ...

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Anfechtung eines dreiseitigen Vertrages durch den Arbeitnehmer wegen arglistiger Täuschung über den Wegfall des Arbeitsplatzes

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LAG Mecklenburg-Vorpommern, 07.01.2020 - 5 Sa 95/19

    Benachteiligung wegen Behinderung - Einladung zum Vorstellungsgespräch - Zugang

    Den Prozessgegner der primär darlegungsbelasteten Partei trifft in der Regel eine sekundäre Darlegungslast, wenn die primär darlegungsbelastete Partei keine nähere Kenntnis der maßgeblichen Umstände und auch keine Möglichkeit zur weiteren Sachverhaltsaufklärung hat, während dem Prozessgegner nähere Angaben dazu ohne weiteres möglich und zumutbar sind (BGH, Urteil vom 19. Juli 2019 - V ZR 255/17 - Rn. 49, juris = NJW 2019, 3147; LAG Niedersachsen, Urteil vom 20. Mai 2015 - 2 Sa 944/14 - Rn. 205, juris).
  • LAG Hamm, 19.02.2016 - 16 Sa 984/15

    Wirksamkeit der Begründung eines Arbeitsverhältnisses durch dreiseitigen Vertrag

    Ein Betriebsrat ist vielmehr Interessenvertreter der Gesamtbelegschaft, wobei es im Einzelfall durchaus möglich ist, dass das Interesse der Gesamtbelegschaft mit den Interessen des Arbeitgebers konform geht, während es dem Individualinteresse einzelner Arbeitnehmer widersprechen kann (so auch Landesarbeitsgericht Niedersachsen, Urteil vom 20.05.2015 - 2 Sa 944/14 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht