Rechtsprechung
   LAG Niedersachsen, 27.05.2008 - 9 Sa 39/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,7949
LAG Niedersachsen, 27.05.2008 - 9 Sa 39/07 (https://dejure.org/2008,7949)
LAG Niedersachsen, Entscheidung vom 27.05.2008 - 9 Sa 39/07 (https://dejure.org/2008,7949)
LAG Niedersachsen, Entscheidung vom 27. Mai 2008 - 9 Sa 39/07 (https://dejure.org/2008,7949)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,7949) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    Außerordentliche Kündigung - falsche Reisekostenabrechnung - Zeuge vom Hörensagen

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Außerordentliche Kündigung - falsche Reisekostenabrechnung - Zeuge vom Hörensagen

  • Judicialis

    Falsche Reisekostenabrechnung, Zeuge vom Hörensagen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 626 Abs. 1; ZPO § 286 Abs. 1
    Unwirksame außerordentliche Kündigung wegen falscher Reisekostenabrechnung - Darlegungslast der Arbeitgeberin zur Widerlegung von Rechtsfertigungs- und Entschuldigungsgründen - Beweiswert des Zeugen vom Hörensagen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ordentliche oder außerordentliche Beendigung eines Arbeitsverhältnisses wegen fehlerhafter Angaben in Anträgen auf Bewilligung von Reisebeihilfen; Erforderlichkeit einer vorherigen Abmahnung i.F.d. Unmöglichkeit des Nachweises eines Vorsatzes für eine falsche Abrechnung; Verteilung der Beweislast für das Vorliegen von Rechtfertigungsgründen und Entschuldigungsgründen bei einem unvermeidbaren Verbotsirrtum eines Arbeitnehmers; Anforderungen an ein Zeugnis vom Hörensagen; Würdigung der Aussage eines Zeugen vom Hörensagen bei der Widergabe von entscheidungserheblichen Tatsachen; Bestätigung der Angaben eines Zeugen vom Hörensagen durch nach der Überzeugung des Fachgerichts wichtige Gesichtspunkte

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht