Rechtsprechung
   LAG Niedersachsen, 29.09.2008 - 16 Ta 333/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,3882
LAG Niedersachsen, 29.09.2008 - 16 Ta 333/08 (https://dejure.org/2008,3882)
LAG Niedersachsen, Entscheidung vom 29.09.2008 - 16 Ta 333/08 (https://dejure.org/2008,3882)
LAG Niedersachsen, Entscheidung vom 29. September 2008 - 16 Ta 333/08 (https://dejure.org/2008,3882)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,3882) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Anwaltsrobe - Nichttragen - Grund für Verhandlungsausschluss

  • BRAK-Mitteilungen

    Berufstracht - Sitzungspolizeiliche Maßnahme gegenüber einem Rechtsanwalt

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2008, 282

  • Anwaltsblatt

    § 176 GVG
    Kein Ausschluss des Anwalts wegen Nichtragens einer Robe

  • Judicialis

    GVG §§ 176 ff.

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GVG §§ 176 ff.
    Sitzungspolizeiliche Maßnahme gegenüber Rechtsanwalt - Tragen einer Amtstracht (Robe) vor dem Arbeitsgericht

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Auch ein Rechtsanwalt ohne Robe darf zur Kammerverhandlung im arbeitsgerichtlichen Verfahren

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Kurzinformation)

    § 176 GVG
    Kein Ausschluss des Rechtsanwalt wegen Nichttragens einer Robe von der mündlichen Verhandlung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zulässigkeit eines Ausschlusses des Rechtsanwaltes von der mündlichen Verhandlung wegen des Nichttragens einer Robe; Beschwerdemöglichkeit bei Ausschluss eines Rechtsanwalts

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Kein Ausschluss eines Rechtsanwalts von mündlicher Verhandlung wegen fehlender Robe - Sitzungspolizeiliche Maßnahme gegen Rechtsanwalt

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • AnwBl 2008, 883
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BVerfG, 17.04.2015 - 1 BvR 3276/08

    Zum Grundsatz der Rechtswegerschöpfung gegen sitzungspolizeiliche Anordnungen des

    Doch sprach sich ein nicht unerheblicher Teil der neueren fachgerichtlichen Rechtsprechung bereits im Zeitpunkt der Einlegung der Verfassungsbeschwerde für die Statthaftigkeit der Beschwerde aus (vgl. OLG Karlsruhe, Beschluss vom 25. August 1976 - 2 Ws 143/76 -, NJW 1977, S. 309 ; OLG München, Beschluss vom 14. Juli 2006 - 2 Ws 679/06 u.a. -, NJW 2006, S. 3079 ; LG Ravensburg, Beschluss vom 27. Januar 2007 - 2 Qs 10/07 -, NStZ-RR 2007, S. 348 ; LAG Niedersachsen, Beschluss vom 29. September 2008 - 16 Ta 333/08 -, juris, Rn. 8).
  • LG Mannheim, 27.01.2009 - 4 Qs 52/08

    Sitzungspolizei: Krawattenzwang in der Hauptverhandlung; Zurückweisung eines

    Diese weitergehenden Wirkungen eröffnen hier ausnahmsweise die Beschwerdemöglichkeit gemäß § 304 Abs. 1 StPO (OLG Karlsruhe, a.a.O.; OLG Zweibrücken NStZ 1988, 144 ff.; OLG München, a.a.O.; LAG Hannover, Beschluss vom 29.09.2008, 16 Ta 333/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht