Rechtsprechung
   LAG Rheinland-Pfalz, 09.09.2020 - 7 Sa 490/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,32544
LAG Rheinland-Pfalz, 09.09.2020 - 7 Sa 490/19 (https://dejure.org/2020,32544)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 09.09.2020 - 7 Sa 490/19 (https://dejure.org/2020,32544)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 09. September 2020 - 7 Sa 490/19 (https://dejure.org/2020,32544)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,32544) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 64 Abs 6 S 1 ArbGG, § 520 Abs 3 S 2 Nr 3 ZPO, § 520 Abs 3 S 2 Nr 2 ZPO
    Inhaltliche Anforderungen an die Berufungsbegründung

  • IWW

    § 241 Abs. 2 BGB, § ... 626 Abs. 2 BGB, § 102 Abs. 1 S. 3 BetrVG, § 168 SGB IX, § 64 Abs. 1, 2 ArbGG, §§ 66 Abs. 1, 64 Abs. 6 ArbGG, §§ 519, 520 ZPO, § 66 Abs. 1 S. 1 ArbGG, § 520 Abs. 3 ZPO, § 520 Abs. 3 S. 2 Nr. 2 ZPO, § 520 Abs. 3 S. 2 Nr. 3 ZPO, § 520 Abs. 3 S. 2 Nrn. 2 und 3 ZPO, §§ 4, 7, 13 KSchG, § 626 Abs. 1 BGB, § 97 Abs. 1 ZPO, § 72 Abs. 2 ArbGG

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LAG Rheinland-Pfalz, 17.11.2020 - 8 Sa 498/19

    Außerordentliche fristlose Kündigung eines Arbeitsverhältnisses

    Allerdings erwies sich die Berufung insoweit schon als unzulässig, weil sich die Berufungsbegründungsschrift (Bl. 901-917 d.A) insoweit mit den Gründen des angegriffenen Teilurteils des Arbeitsgerichts vom 6. November 2019 entgegen § 520 Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 ZPO in keiner Weise auseinandersetzt (vgl. dazu auch LAG Rheinland-Pfalz 9. September 2020 - 7 Sa 490/19 - zu A I der Gründe, juris).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 02.03.2021 - 8 Sa 144/20

    Kündigungsschutzklage - Arbeitnehmerstatus einer Nachmittagsbetreuerin an einer

    Die Berufungsbegründung muss den Anforderungen des § 64 Abs. 6 ArbGG iVm. § 520 Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 ZPO entsprechen und deshalb im Grundsatz für jeden Streitgegenstand gesondert die Bezeichnung der Umstände angeben, aus denen sich die Rechtsverletzung und deren Erheblichkeit für die angefochtene Entscheidung ergibt; sie kann deshalb ggf. auch nur für einzelne Streitgegenstände unzulässig sein (vgl. Heßler in: Zöller 33. Aufl. ZPO § 520 Rn. 37; LAG Rheinland-Pfalz 9. September 2020 - 7 Sa 490/19 - zu A I der Gründe, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht