Rechtsprechung
   LAG Rheinland-Pfalz, 10.02.2015 - 6 Sa 465/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,24576
LAG Rheinland-Pfalz, 10.02.2015 - 6 Sa 465/14 (https://dejure.org/2015,24576)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 10.02.2015 - 6 Sa 465/14 (https://dejure.org/2015,24576)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 10. Februar 2015 - 6 Sa 465/14 (https://dejure.org/2015,24576)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,24576) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW

    § 82 Satz 2 SGB IX, §§ ... 21 Abs. 1 Satz 1, 7 Abs. 2 Buchstabe a BLV, § 64 Abs. 2 Buchstaben b ArbGG, § 66 Abs. 1 Satz 1 und 2, § 64 Abs. 6 ArbGG, § 519 ZPO, § 520 ZPO, § 15 Abs. 2 AGG, § 6 Abs. 1 Satz 2 Alt. 1 AGG, § 3 Abs. 1 Satz 1 AGG, § 6 Abs. 2 Satz 1 AGG, § 6 AGG, § 15 Abs. 4 AGG, § 61 b Abs. 1 ArbGG, § 15 Abs. 2 Satz 1 AGG, § 15 AGG, § 1 AGG, § 7 Abs. 1 AGG, § 3 Abs. 1 AGG, Art. 33 Abs. 2 GG, § 82 Satz 2 und Satz 3 SGB IX, § 7 BLV, § 7 Nr. 1 BLV, § 7 Nr. 2 a) BLV, § 7 Nr. 2 b) BLV, § 22 Abs. 1 BLV, § 21 Abs. 1 BLV, § 19 Abs. 3 BLV, § 19 Abs. 4 BLV, § 7 Nr. 1 a BLV, § 7 Nr. 2 a BLV, §§ 21 Abs. 1, 19 Abs. 3, 4 BLV, § 21 Abs. 1 Satz 1 BLV, § 1 HRG, § 17 Abs. 5 BBG, § 8 BLV, 19 Abs. 3 BLV, § 69 Abs. 1 ArbGG, § 82 Satz 3 SGB IX, § 22 AGG, § 97 Abs. 1 ZPO, § 72 Abs. 2 ArbGG

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 15 Abs 2 AGG, § 3 Abs 1 S 1 AGG, § 7 Abs 1 AGG, Art 33 Abs 2 GG, § 82 S 3 SGB 9
    Schwerbehinderung - öffentlicher Dienst - unterbliebene Einladung zum Vorstellungsgespräch - Entschädigungsanspruch - Nichterfüllung des Anforderungsprofils

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ablehnung eines behinderten Stellenbewerbers ohne Einladung zum Vorstellungsgespräch bei Nichterfüllung des Anforderungsprofils der öffentlichen Arbeitgeberin

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ablehnung eines behinderten Stellenbewerbers ohne Einladung zum Vorstellungsgespräch bei Nichterfüllung des Anforderungsprofils des öffentlichen Arbeitgebers; Gestaltungsspielraum des öffentlichen Arbeitgebers bei der Festlegung der Anforderungen an die Laufbahnbefähigung für den höheren Bibliotheksdienst

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • REHADAT Informationssystem (Leitsatz)

    Schwerbehinderung - öffentlicher Dienst - unterbliebene Einladung zum Vorstellungsgespräch - Entschädigungsanspruch - Nichterfüllung des Anforderungsprofils

  • Jurion (Kurzinformation)

    Nichtberücksichtigung eines schwerbehinderten Bewerbers bei Fehlen fachlicher Eignung rechtmäßig

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • LAG Rheinland-Pfalz, 06.10.2016 - 5 Sa 181/16

    Entschädigung nach dem AGG - Benachteiligung wegen Schwerbehinderung

    Durch das Stellen von Anforderungen an den Bewerber, die nach der im Arbeitsleben herrschenden Verkehrsanschauung durch die Erfordernisse der wahrzunehmenden Aufgaben unter keinem nachvollziehbaren Gesichtspunkt gedeckt sind, darf der Arbeitgeber allerdings die Vergleichbarkeit der Situation nicht willkürlich gestalten und dadurch den Schutz des AGG de facto beseitigen (BAG 23.08.2012 - 8 AZR 285/11 - Rn. 27 mwN; LAG Rheinland-Pfalz - 10.02.2015 - 6 Sa 465/14 - Rn. 38 mwN).
  • ArbG Düsseldorf, 16.12.2016 - 14 Ga 77/16

    Konkurrentenklage, Auswahl, Ermessen, Einer-Liste, Vorauswahl, Verengung des

    Mit der Bestimmung eines Anforderungsprofils für die zu vergebende Stelle legt der Dienstherr die Kriterien für die Auswahl der Bewerber fest; an ihm werden die Eigenschaften und Fähigkeiten der Bewerber gemessen (vgl. BVerfG 08.10.2007 - 2 BvR 1846/07 - LAG Rheinland-Pfalz 10.02.2015 - 6 Sa 465/14 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht