Rechtsprechung
   LAG Rheinland-Pfalz, 10.07.2007 - 3 Sa 186/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,11188
LAG Rheinland-Pfalz, 10.07.2007 - 3 Sa 186/07 (https://dejure.org/2007,11188)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 10.07.2007 - 3 Sa 186/07 (https://dejure.org/2007,11188)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 10. Juli 2007 - 3 Sa 186/07 (https://dejure.org/2007,11188)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,11188) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 140 BGB, § 79 Abs 3 BPersVG, § 241 Abs 2 BGB, § 242 BGB, § 626 Abs 2 BGB
    Außerordentliche Kündigung mit sozialer Auslauffrist - Umdeutung - ordentlich unkündbarer Arbeitnehmer

  • Judicialis

    Kündigung einer Bürokraft

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Außerordentliche Kündigung mit Auslauffrist einer ordentlich unkündbaren Bürokraft bei Nichtwahrnehmung eines betriebsärztlichen Gesprächstermins - Verpflichtung der Arbeitnehmerin zum Nachweis ihrer Leistungsfähigkeit durch ärztliches Bescheinigung nur bei begründeter ...

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Außerordentliche Kündigung eines ordentlich unkündbaren Arbeitnehmers wegen Nichtwahrnehmung eines angeordneten Personalgespräches; Bedeutung der Kenntnis des Arbeitgebers bzgl. des Kündigungsgrundes für den Beginn der Kündigungsfrist einer außerordentlichen Kündigung; ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LAG Rheinland-Pfalz, 26.10.2007 - 6 Sa 476/07

    Außerordentliche verhaltensbedingte Kündigung - Pflichtverletzung - psychische

    Verhaltensbedingte Gründe bilden nämlich nur dann einen wichtigen Grund im Sinne von § 626 BGB bzw. § 54 Bundesangestelltentarifvertrag (BAT), wenn der Gekündigte nicht nur objektiv, sondern auch rechtswidrig und schuldhaft seine Pflichten aus den bestehenden Arbeitsverhältnis verletzt hat (vgl. BAG, Urteil vom 25. April 1991 - 2 AZR 624/90 - = EzA § 626 nf BGB Nr. 140; KR-Fischermeier, 6. Auflage, § 626 BGB Rz. 139 m. w. N.; LAG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 16. November 2006 - 1 Sa 153/06 - sowie Urteil des LAG Rheinland-Pfalz vom 10. Juli 2007 - 3 Sa 186/07 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht