Rechtsprechung
   LAG Rheinland-Pfalz, 19.01.2005 - 10 Sa 820/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,4426
LAG Rheinland-Pfalz, 19.01.2005 - 10 Sa 820/04 (https://dejure.org/2005,4426)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 19.01.2005 - 10 Sa 820/04 (https://dejure.org/2005,4426)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 19. Januar 2005 - 10 Sa 820/04 (https://dejure.org/2005,4426)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,4426) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 106 S 1 GewO
    Berücksichtigung familiärer Belange bei der Bestimmung der Lage der Arbeitszeit

  • Judicialis

    Berücksichtigung familiärer Belange bei der Bestimmung der Lage der Arbeitszeit

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Beschäftigung gegen den Arbeitgeber; Darlegungsanforderungen bei dem Rechtsmittel der Berufung; Ausformungen des Weisungsrechts des Arbeitsgebers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1626 § 1627; GewO § 106 S. 1
    Berücksichtigung familiärer Belange bei der Arbeitszeitbestimmung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • yumpu.com (Leitsatz)

    Arbeitszeit, Lage der -, Leistungsbestimmung, Personensorgepflichten

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Berufstätige Eltern: Wer betreut das Kind? - Arbeitgeber muss bei der Arbeitszeit familiäre Belange berücksichtigen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2005, 1177
  • DB 2005, 1522
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LAG Rheinland-Pfalz, 14.12.2005 - 10 Sa 721/05

    Grenzen des arbeitgeberseitigen Direktionsrechts

    Bei der Bestimmung der Lage der Arbeitszeit muss der Arbeitgeber auf die Personensorgepflichten (§§ 1626, 1627 BGB) des Arbeitnehmers Rücksicht nehmen, soweit einer vom Arbeitnehmer gewünschten Verteilung der Arbeitszeit nicht betriebliche Belange oder berechtigte Belange anderer Arbeitnehmer entgegenstehen (LAG Rheinland - Pfalz vom 19.01.2005, AZ: 10 Sa 820/04, DB 2005, 1522; vgl. auch LAG Nürnberg, NZA 1999, 263).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht