Rechtsprechung
   LAG Rheinland-Pfalz, 21.03.2013 - 2 TaBV 43/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,14067
LAG Rheinland-Pfalz, 21.03.2013 - 2 TaBV 43/12 (https://dejure.org/2013,14067)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 21.03.2013 - 2 TaBV 43/12 (https://dejure.org/2013,14067)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 21. März 2013 - 2 TaBV 43/12 (https://dejure.org/2013,14067)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,14067) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW

    BGB § 414 BGB § 780 BGB § 781 BetrVG § 40 InsO § 208 InsO § 210 InsO § 22 Abs. 1 InsO § 38 InsO § 55 Abs. 2 ZPO § 256 Abs. 1

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 38 InsO, § 40 Abs 1 BetrVG
    Anspruch des Betriebsrats auf Freistellung von Rechtsanwaltskosten - Einordnung als Insolvenzforderung oder Masseverbindlichkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BetrVG § 40 Abs. 1
    Freistellung von Rechtsanwaltskosten aus Beschlussverfahren vor Insolvenzantrag; unbegründeter Feststellungsantrag des Betriebsrats zur Berichtigung des Freistellungsanspruchs als Masseverbindlichkeit bei fehlender Begründung einer neuen Verbindlichkeit zulasten der Insolvenzmasse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Begründetheit eines Feststellungsantrags des Betriebsrats zur Berichtigung des Freistellungsanspruchs als Masseverbindlichkeit bei fehlender Begründung einer neuen Verbindlichkeit zu Lasten der Insolvenzmasse

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Zum betriebsverfassungsrechtlichen Freistellungsanspruch in der Insolvenz des Arbeitgebers

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Betriebsverfassungsrechtlicher Freistellungsanspruch in der Insolvenz des Arbeitgebers

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht