Rechtsprechung
   LAG Rheinland-Pfalz, 21.07.2020 - 8 Sa 69/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,32542
LAG Rheinland-Pfalz, 21.07.2020 - 8 Sa 69/19 (https://dejure.org/2020,32542)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 21.07.2020 - 8 Sa 69/19 (https://dejure.org/2020,32542)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 21. Juli 2020 - 8 Sa 69/19 (https://dejure.org/2020,32542)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,32542) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 280 Abs 1 BGB, § 618 BGB, § 823 Abs 1 BGB, § 823 Abs 2 BGB, § 62 HGB
    Schadenersatzanspruch des Arbeitnehmers wegen Verletzung der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers - Gesundheitsverletzung - Schimmelpilzallergie - haftungsbegründende Kausalität - Beweisvereitelung - Bindung des Berufungsgerichts an Tatsachenfeststellungen der Vorinstanz

  • IWW
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LAG Mecklenburg-Vorpommern, 05.10.2021 - 5 Sa 22/21

    Wartezeitkündigung - Personalratsanhörung

    Eine erneute Tatsachenfeststellung durch das Berufungsgericht ist nur als Ausnahme vorgesehen (LAG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 21. Juli 2020 - 8 Sa 69/19 - Rn. 103, juris = AuA 2021, Nr. 9, 50).
  • ArbG Stuttgart, 28.10.2021 - 10 Ca 174/21

    Universalsukzession - Überstundenvergütung- Vergütungserwartung -

    Hierbei handelt es sich um eine echte Beweislastumkehr, nicht lediglich um die Anwendung der Regeln des Anscheinsbeweises (vgl. von Trotha S. 221 ff.; HWK/Krause § 618 BGB Rn. 38; aA LAG Rheinland-Pfalz 21. Juli 2020 - 8 Sa 69/19 - Rn. 97, juris; Erman/Belling § 618 BGB Rn. 29; NK-GA/Otto § 618 BGB Rn. 39) .

    Dabei kann insbesondere dahinstehen, ob § 618 BGB ein Schutzgesetz im Sinne von § 823 Abs. 2 BGB ist (in diesem Sinne: BAG 25. April 2001 - 5 AZR 368/99 - zu II 1 b bb der Gründe, BAGE 97, 350; aA LAG Rheinland-Pfalz 21. Juli 2020 - 8 Sa 69/19 - Rn. 122 mwN, juris) , denn einer etwaigen Haftung nach § 823 Abs. 2 BGB iVm. § 618 BGB kommt jedenfalls - nach der Schuldrechtsmodernisierung - keine eigenständige Bedeutung (mehr) zu (vgl. von Trotha S. 238 ff.) .

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht