Rechtsprechung
   LAG Rheinland-Pfalz, 31.01.2012 - 3 Sa 277/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,7272
LAG Rheinland-Pfalz, 31.01.2012 - 3 Sa 277/11 (https://dejure.org/2012,7272)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 31.01.2012 - 3 Sa 277/11 (https://dejure.org/2012,7272)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 31. Januar 2012 - 3 Sa 277/11 (https://dejure.org/2012,7272)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,7272) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 611 Abs 1 BGB, § 310 Abs 4 S 3 BGB, § 307 Abs 1 S 2 BGB, § 307 Abs 3 S 2 BGB
    Arbeitsvertragliche Inbezugnahme von Tarifverträgen durch mündliche Vereinbarung

  • arbeitsrecht-rheinland-pfalz.de

    Mündliche Inbezugnahme eines Tarifvertrages

  • arbeitsrecht-hessen.de

    Mündliche Inbezugnahme eines Tarifvertrages

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Arbeitsvertragliche Bezugnahme auf Tarifverträge durch konkludentes Verhalten; unbegründete Zahlungsklage des Arbeitnehmers bei verspäteter Geltendmachung aufgrund tarifvertraglicher Ausschlussfrist

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Arbeitsvertragliche Bezugnahme auf Tarifverträge durch konkludentes Verhalten; Zahlungsklage eines Arbeitnehmers bei verspäteter Geltendmachung aufgrund tarifvertraglicher Ausschlussfrist

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LAG Hamm, 29.11.2012 - 15 Sa 1091/12

    Verfall des Anspruchs infolge Versäumung der tariflichen Ausschlussfrist;

    bb) Allein wenn sich die arbeitsvertragliche Inbezugnahme lediglich auf einzelne Vorschriften eines Tarifvertrags erstreckt, entfällt die gesetzliche Privilegierung des § 310 Abs. 4 S. 1 BGB (BAG, 06.05.2009, a. a. O., LAG Rheinland-Pfalz, 31.01.2012 - 3 Sa 277/11, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht