Rechtsprechung
   LAG Sachsen, 16.06.1994 - 4 Sa 349/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,46722
LAG Sachsen, 16.06.1994 - 4 Sa 349/93 (https://dejure.org/1994,46722)
LAG Sachsen, Entscheidung vom 16.06.1994 - 4 Sa 349/93 (https://dejure.org/1994,46722)
LAG Sachsen, Entscheidung vom 16. Juni 1994 - 4 Sa 349/93 (https://dejure.org/1994,46722)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,46722) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LAG Sachsen, 05.09.1994 - 10 (4) Sa 333/93

    Wirksamkeit; Kündigung; Berufung; Zulässigkeit; Berufungsbegründungsfrist;

    Vorliegend kann dahingestellt bleiben, ob zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses des Klägers richtigerweise der bei der ... zum Zeitpunkt der Kündigung bestehende Personalrat oder, im Hinblick auf eine fehlende Repräsentation der Beschäftigten der aufgelösten ... gemäß § 87 Abs. 5 SächsPersVG der beim Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst bestehende Hauptpersonalrat (so LAG Chemnitz, Urteil v. 16.06.1994 - 4 Sa 349/93 - Revision zugelassen) hätte beteiligt werden müssen.
  • LAG Sachsen, 08.12.1994 - 4 Sa 450/93

    Streit über die Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung und die Kündigung nach

    Zur Vermeidung einer personalvertretungsrechtlichen Regelungslücke bezieht sich diese Regelung auf die Fälle, in denen eine Dienststelle Entscheidungen mit Wirkung für Beschäftigte anderer Dienststellen trifft, wobei die Dienststellen nicht in einem Über- oder Unterordnungsverhältnis zueinander stehen (vgl. Begründung zum Entwurf eines Bundespersonalvertretungsgesetzes, BT-Drucks. 7, 176, S. 34, Altvater/Bacher/Hörter/Sabottig/Schneider § 82 Rnr. 13; BVerwG, Beschluß v. 19.12.1975 - BVerwG VII P15.74, Buchholz, BVerwG - ab 1.1.1975, Band 2 b, 238.3 A, § 82 Nr. 1 - LAG Chemnitz, Urteil v. 16.06.1994 - 4 Sa 349/93).
  • LAG Sachsen, 17.03.1995 - 12 Sa 531/94

    Unwirksamkeit einer ordentlichen Kündigung nach dem Einigungsvertrag wegen

    Eine Personalvertretung ist für diese Fallkonstellation im SächsPersVG nicht vorgesehen (vgl. so bereits zu § 82 Abs. 5 BPersVG LAG Chemnitz v. 16.06.1994 - 4 Sa 349/93 -, nicht rechtskräftig).
  • BAG, 26.10.1995 - 2 AZR 639/94
    Die Revision des Beklagten gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Chemnitz vom 16. Juni 1994 - 4 Sa 349/93 - wird auf seine Kosten zurückgewiesen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht