Rechtsprechung
   LAG Schleswig-Holstein, 08.01.2014 - 3 Ta BV 43/13   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • LAG Schleswig-Holstein PDF

    Leiharbeitnehmer, Arbeitnehmerüberlassung, vorübergehende Überlassung, personenbezogen, arbeitsplatzbezogen, Beschäftigungsbedarf, dauerhafter Bedarf, Missbrauch, befristeter Einsatz, Verbotsgesetz

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtsmissbräuchliche Leiharbeit bei befristeter Beschäftigung mit Daueraufgaben

  • rechtsportal.de

    Rechtsmissbräuchliche Leiharbeit bei befristeter Beschäftigung mit Daueraufgaben

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtsmissbräuchliche Leiharbeit bei befristeter Beschäftigung mit Daueraufgaben; Antrag des Arbeitgebers auf Zustimmungsersetzung zur befristeten Einstellung eines Leiharbeitnehmers aufgrund richtlinienkonformer Gesetzesauslegung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (26)

  • schleswig-holstein.de (Pressemitteilung)

    Verbot von Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Verbot von Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf

  • cmshs-bloggt.de (Kurzinformation)

    Zeitarbeit: Weiterhin Rätselraten um den Begriff "vorübergehend"

  • heise.de (Pressemeldung, 04.04.2014)

    Gericht setzt Grenzen für Leiharbeit

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der dauerhaft anfallende Beschäftigungsbedarf und die Leiharbeit

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Verbot von Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Kein befristeter Einsatz von Leiharbeitnehmern bei dauerndem Beschäftigungsbedarf - Betriebsrat kann widersprechen

  • Jurion (Kurzinformation)

    Verbot von Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf

  • Jurion (Kurzinformation)

    Erfüllung von Daueraufgaben steht nur vorübergehender Arbeitnehmerüberlassung entgegen

  • Jurion (Kurzinformation)

    Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf verboten

  • arbeitsrechtsiegen.de (Kurzinformation)

    Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf

  • thorsten-blaufelder.de (Kurzinformation)

    Betriebsrat kann Dauereinsatz von Leiharbeitern verhindern

  • ra-hundertmark.de (Leitsatz)

    Der Betriebsrat kann auch dem befristeten Einsatz von Leiharbeitnehmern widersprechen, wenn ein dauernder Beschäftigungsbedarf besteht

  • rechtsanwalt-arbeitsrecht-berlin.com (Kurzinformation und Leitsatz)

    Verbot befristeter Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Verbot von Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Vorübergehender Einsatz bei Arbeitnehmerüberlassung

  • arbeit-und-arbeitsrecht.de (Kurzinformation)

    Dauernder Beschäftigungsbedarf schließt Leiharbeit aus

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Grenzen für Leiharbeit

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Verbot befristeter Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Verbot von Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Verbot befristeter Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf

  • zl-legal.de (Kurzinformation)

    Verbot von Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Betriebsrat verweigert Zustimmung zu unverhältnismäßig langem Einsatz von Leihpersonal

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Betriebsrat kann Dauereinsatz von Leiharbeitern verhindern

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht: Leiharbeit

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Verbot befristeter Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf

Besprechungen u.ä.

  • dgbrechtsschutz.de (Entscheidungsbesprechung)

    Verbot von Leiharbeit bei dauerndem Beschäftigungsbedarf

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2014, 498
  • DB 2014, 489



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • LAG Hessen, 02.06.2016 - 5 TaBV 200/15

    Leiharbeitnehmer; "vorübergehend"

    (1) Der in § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG aufgenommene Begriff "vorübergehend" ist dahingehend zu verstehen, dass je nach Fallgestaltung sowohl eine personenbezogene als auch eine aufgabenbezogene Betrachtung zu erfolgen hat (vgl. LAG Schleswig-Holstein 8.1.2015 - 3 TaBV 43/13 - Rn 43, zitiert nach juris; Brors, AuR, 2013, 108 ff, Fitting, BetrVG, § 99 Rn 192 c m.w.N.).

    Dies ist mit dem Zweck der Regelung nicht in Einklang zu bringen und führt zu einem arbeitsplatzbezogenen Verständnis der Norm (vgl. z.B. LAG Schleswig-Holstein 08.01.2014 - 3 TaBV 43/13 - LAG Berlin-Brandenburg 1.3.2013 - 9 TaBV 2113/12 - LAG Niedersachsen 19.09.2012 - 17 TaBV 124/11 - ; LAG Hamburg 29.08.2013 - 1 TaBV 3/13 - ; LAG Baden-Württemberg 31.07.2013 - 4 Sa 18/13 -) Der Gesetzgeber wollte mit dem Missbrauchsverhinderungsgesetz und damit auch mit der Einführung des § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG Unionsrecht "vollständig 1:1" umsetzen, weswegen das Merkmal vorübergehend in § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG nach dem Sinn und Zweck der Richtlinie RL 2008/104/EG (im Folgenden: Leiharbeitsrichtlinie) zu bestimmen ist (vgl. dazu Brors, AuR, 2013, 108 (113)).

  • LAG Schleswig-Holstein, 06.07.2016 - 3 TaBV 9/16

    Leiharbeitnehmer, Einstellung (befristete), Betriebsrats, Zustimmungsersetzung,

    Das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein ließ mit Beschluss vom 08.01.2014 - 3 TaBV 43/13 - die Rechtsbeschwerde zu.
  • LAG Hessen, 02.06.2016 - 5 TaBV 204/15

    Leiharbeitnehmer; "vorübergehend"

    (1) Der in § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG aufgenommene Begriff "vorübergehend" ist dahingehend zu verstehen, dass je nach Fallgestaltung sowohl eine personenbezogene als auch eine aufgabenbezogene Betrachtung zu erfolgen hat (vgl. LAG Schleswig-Holstein 8.1.2015 - 3 TaBV 43/13 - Rn 43, zitiert nach juris; Brors, AuR, 2013, 108 ff, Fitting, BetrVG, § 99 Rn 192 c m.w.N.).

    Dies ist mit dem Zweck der Regelung nicht in Einklang zu bringen und führt zu einem arbeitsplatzbezogenen Verständnis der Norm (vgl. z.B. LAG Schleswig-Holstein 08.01.2014 - 3 TaBV 43/13 - LAG Berlin-Brandenburg 1.3.2013 - 9 TaBV 2113/12 - LAG Niedersachsen 19.09.2012 - 17 TaBV 124/11 - ; LAG Hamburg 29.08.2013 - 1 TaBV 3/13 - ; LAG Baden-Württemberg 31.07.2013 - 4 Sa 18/13 -) Der Gesetzgeber wollte mit dem Missbrauchsverhinderungsgesetz und damit auch mit der Einführung des § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG Unionsrecht "vollständig 1:1" umsetzen, weswegen das Merkmal vorübergehend in § 1 Abs. 1 S. 2 AÜG nach dem Sinn und Zweck der Richtlinie RL 2008/104/EG (im Folgenden: Leiharbeitsrichtlinie) zu bestimmen ist (vgl. dazu Brors, AuR, 2013, 108 (113)).

  • LAG Hamburg, 23.09.2014 - 2 TaBV 6/14

    Verweigerung der Zustimmung des Betriebsrats zur Einstellung eines Leiharbeiters

    2012, 4 TaBV 1163/12; LAG Berlin-Brandenburg vom 9. Januar 2013, 15 Sa 1635/12; LAG Hamburg vom 29. August 2013, 1 TaBV 3/13; LAG Baden-Württemberg vom 31. Juli 2013, 4 Sa 18/13; LAG Schleswig-Holstein vom 8. Januar 2014, 3 TaBV 43/13).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht