Rechtsprechung
   LAG Schleswig-Holstein, 14.08.2007 - 5 Sa 150/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,1686
LAG Schleswig-Holstein, 14.08.2007 - 5 Sa 150/07 (https://dejure.org/2007,1686)
LAG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 14.08.2007 - 5 Sa 150/07 (https://dejure.org/2007,1686)
LAG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 14. August 2007 - 5 Sa 150/07 (https://dejure.org/2007,1686)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,1686) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • IWW
  • LAG Schleswig-Holstein PDF

    Kündigung, fristlos, außerordentlich, Unwirksamkeit, Maschinenführer, Pflichtverletzung, schwerwiegende, Sicherheitsvorschriften, Verstoß, Sicherheitsanweisung, Verhältnismäßigkeit, Abmahnung

  • Judicialis

    Fristlose Kündigung wegen Verstoß gegen Sicherheitsvorschriften

  • ra-felsmann.de

    Eine Abmahnung ist vor einer Kündigung kann auch bei vorsätzlichem Verstoß gegen eine Sicherheitsanweisung erforderlich sein

  • RA Kotz

    Kündigung (fristlose) wegen Verstoßes gegen Warn- und Sicherheitshinweise

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 314 Abs. 2 § 626 Abs. 1
    Unbegründete fristlose Kündigung eines Maschinenführers bei Verstoß gegen Sicherheitsvorschriften - Abmahnung bei unklaren Sicherheitsbestimmungen für den Einzelfall und stillschweigender Duldung durch Vorgesetzte - Selbstbindung der Arbeitgeberin an Sanktionsordnung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Elementare Sicherheitsregeln mißachtet: Fristlose Kündigung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Außerordentliche Kündigung wegen vorsätzlicher Pflichtverletzung bei einem Verstoß gegen bestehende Sicherheitsvorschriften; Voraussetzungen für eine Kündigung aus wichtigem Grund; Entbehrlichkeit einer vorherigen Abmahnung; Folgen der Androhung einer Abmahnung im Falle ...

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Wer elementare Sicherheitsvorschriften nicht einhält, riskiert fristlose Kündigung - Kündigung ohne vorherige Abmahnung möglich

Besprechungen u.ä.

  • anwalt-kiel.com (Entscheidungsbesprechung)

    Abmahnung vor einer Kündigung kann auch bei vorsätzlichem Verstoß gegen Sicherheitsanweisung erforderlich sein

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA-RR 2007, 634
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LAG Köln, 16.07.2008 - 3 Sa 190/08

    außerordentliche Kündigung; Arbeitssicherheit; Arbeitsunfall; Abmahnung;

    Das Gleiche gilt, wenn der Vertragsverstoß den Vertrauensbereich derart gravierend tangiert, dass allein der Ausspruch einer Abmahnung das verloren gegangene Vertrauen des Arbeitgebers in die Redlichkeit des Arbeitnehmers nicht wiederherzustellen vermag (LAG Schleswig-Holstein, Urteil vom 14.08.2007 - 5 Sa 150/07 - NZA-RR 2007, 634, 636).
  • LAG Schleswig-Holstein, 07.03.2017 - 1 Sa 273/16

    Kündigung, fristlos, verhaltensbedingt, Pflichtverletzung,

    Bei einer Außerachtlassung von elementaren Sicherheitsvorschriften, die zu erheblichen Gesundheitsrisiken führen können, handelt es sich regelmäßig auch um eine erhebliche Pflichtverletzung (LAG Schl.-Holst., Urt. v. 14.08.2007 - 5 Sa 150/07 -).
  • ArbG Frankfurt/Main, 14.09.2016 - 3 BV 583/16

    Mitbestimmung

    Bei Kontroversen in Rechtsprechung und Literatur über die für die Zuständigkeit maßgeblichen Rechtsfragen besteht der Zurückweisungsgrund der offensichtlichen Unzuständigkeit nicht (LAG Hessen vom 17. April 2007 - 4 TaBV 59/07, juris; LAG Hessen vom 8. Mai 2007 -4 TaBV 70/07, NZA-RR 2007, 637 [LAG Schleswig-Holstein 14.08.2007 - 5 Sa 150/07] ).b. Daran gemessen ist die.
  • ArbG Flensburg, 23.09.2016 - 1 Ca 387/16
    Grundsätzlich kann ein Verstoß gegen Sicherheitsvorschriften ein wichtiger Grund für eine außerordentliche Kündigung sein (LAG Schleswig-Holstein vom 14.08.2007 - 5 Sa 150/07 -, zitiert nach Juris; LAG Hamm vom 14.03.2003 - 15 Sa 559/03 -, zitiert nach Juris; ArbG Krefeld vom 20.01.2011 - 1 Ca 2401/10 -, zitiert nach Juris; LAG Baden-Württemberg vom 27.07.1989 - 4 b Sa 42/89 -, zitiert nach Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht