Rechtsprechung
   LAG Schleswig-Holstein, 21.03.2018 - 3 Sa 398/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,8422
LAG Schleswig-Holstein, 21.03.2018 - 3 Sa 398/17 (https://dejure.org/2018,8422)
LAG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 21.03.2018 - 3 Sa 398/17 (https://dejure.org/2018,8422)
LAG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 21. März 2018 - 3 Sa 398/17 (https://dejure.org/2018,8422)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,8422) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW

    § 66 ArbGG, § 69 Abs. II ArbGG, § 307 Abs. 1 Satz 1 BGB, § 106 GewO, § 315 BGB, §§ 2, 1 Abs. 2 KSchG, § 102 BetrVG, § 626 Abs. 1 BGB, § 97 ZPO, § 72 Abs. 2 ArbGG

  • dgbrechtsschutz.de PDF

    Anhörungsfrist zu kurz - Verdachtskündigung unwirksam

  • Betriebs-Berater

    Stellungnahmefrist bei Verdachtskündigung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anforderungen an die Fristsetzung zur Anhörung eines Arbeitnehmers vor Ausspruch einer fristlosen Kündigung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (13)

  • schleswig-holstein.de (Pressemitteilung)

    Verdachtskündigung - angemessene Zeitspanne für die Anhörung des Arbeitnehmers zu den ihm gegenüber erhobenen Vorwürfen

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Kündigungsrecht: Arbeitnehmer muss bei Verdachtskündigung ausreichend Zeit zur Stellungnahme haben

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    Verdachtskündigung: Angemessene Zeitspanne für Anhörung des Arbeitnehmers erforderlich

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die angemessene Zeit für eine Stellungnahme

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verdachtskündigung - angemessene Zeitspanne für die Anhörung des Arbeitnehmers zu den ihm gegenüber erhobenen Vorwürfen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anforderungen an die Fristsetzung zur Anhörung eines Arbeitnehmers vor Ausspruch einer fristlosen Kündigung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Verdachtskündigung bei nicht ausreichender Frist zur Stellungnahme zu den Vorwürfen unwirksam

  • rabüro.de (Kurzinformation)

    Zur angemessenen Zeitspanne für die Anhörung des Arbeitnehmers bei einer Verdachtskündigung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Verdachtskündigung - angemessene Zeitspanne für die Anhörung des Arbeitnehmers zu den ihm gegenüber erhobenen Vorwürfen

  • dgbrechtsschutz.de (Kurzinformation)

    Anhörungsfrist zu kurz - Verdachtskündigung unwirksam

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Wirksamkeitsvoraussetzung einer Verdachtskündigung ist u.a. (auch), dass der Arbeitnehmer angemessen Zeit hatte, zu den ihm gegenüber erhobenen Vorwürfen Stellung zu nehmen

  • bund-verlag.de (Kurzinformation)

    Kein Rauswurf auf Verdacht ohne Anhörung

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Arbeitnehmer muss bei Verdachtskündigung ausreichende Frist zur Stellungnahme gegeben werden - Verdachtskündigung bei zu kurzer Anhörungsfrist rechtsunwirksam

Besprechungen u.ä. (2)

  • arbeitsrecht-weltweit.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Anhörung vor Verdachtskündigung: Wie lange ist angemessen?

  • hensche.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Verdachtskündigung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2018, 1267
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht