Rechtsprechung
   LG Aachen, 27.08.2014 - 86 Qs 11/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,29742
LG Aachen, 27.08.2014 - 86 Qs 11/14 (https://dejure.org/2014,29742)
LG Aachen, Entscheidung vom 27.08.2014 - 86 Qs 11/14 (https://dejure.org/2014,29742)
LG Aachen, Entscheidung vom 27. August 2014 - 86 Qs 11/14 (https://dejure.org/2014,29742)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,29742) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)

    Zahlung eines Zuschlags für das Absehen von Strafverfolgung i.R.d. Hinterziehung von Erbschaftssteuer

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zahlung eines Zuschlags für das Absehen von Strafverfolgung i.R.d. Hinterziehung von Erbschaftssteuer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "§ 398a Nr. 2 AO: Strafzuschlag einmal oder mehrmals?" von LtdRDir. Stefan Rolletschke und RDir. David Roth, L.L.M. oec, original erschienen in: Stbg 2014, 459 - 462.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • LG Hamburg, 20.03.2017 - 620 Qs 10/17

    Absehen von der Verfolgung in Steuerstrafsachen: Rechtsmittel gegen die Anordnung

    Vor diesem Hintergrund ist es nicht zuletzt mit Blick darauf, dass der Rechtsweg über § 23 EGGVG auch nur subsidiär eröffnet ist (§ 23 Abs. 3 EGGVG), sachgerecht, dem effektiven Rechtsschutz durch die Möglichkeit eines Antrags auf gerichtliche Entscheidung nach § 98 Abs. 2 Satz 2 StPO analog Rechnung zu tragen (vgl. Beschluss der Kammer vom 23.07.2015, Gz. 620 Qs 34/14; Kohlmann- Schauf , a.a.O.; Hunsmann a.a.O.; Grötsch , wistra 2016, 341 (345) mwN; so auch ohne nähere Begründung LG Aachen, Beschluss vom 27.08.2014 - 86 Qs 11/14) und zwar - wie auch in den Fällen des § 153a StPO - bei dem Gericht, das für die Eröffnung des Hauptverfahrens zuständig wäre.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht