Rechtsprechung
   LG Aachen, 30.06.2004 - 7 S 429/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,16143
LG Aachen, 30.06.2004 - 7 S 429/03 (https://dejure.org/2004,16143)
LG Aachen, Entscheidung vom 30.06.2004 - 7 S 429/03 (https://dejure.org/2004,16143)
LG Aachen, Entscheidung vom 30. Juni 2004 - 7 S 429/03 (https://dejure.org/2004,16143)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,16143) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Freistellung wegen einer Mietwagenkostenrechnung; Abhängigkeit des Kostenersatzanspruches ; Verpflichtung des Geschädigten zur Kontrolle nach den im konkreten Fall "erforderlichen" Mietwagenkosten i. S. d. § 249 Abs. 2 S. 1 BGB; Verstoß gegen die Obliegenheit zur Schadensminderung seitens eines Geschädigten durch Anmietung eines Kraftfahrzeuges im Rahmen des Unfallersatztarifs; Angemessenheit eines Abzugs für ersparte Eigenkosten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)  

  • LG Aachen, 05.03.2009 - 12 O 388/07

    Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen aus einem Verkehrsunfall bei

    Das Gericht hält insofern an der Rechtsprechung des Landgerichts Aachen fest, als dass es einen pauschalen Abzug für ersparte Eigenkosten von 3% für angemessen erachtet (vgl. LG Aachen, Urteil vom 30.06.2004, Az. 7 S 429/03).
  • AG Aachen, 16.08.2010 - 117 C 372/09

    Anforderungen an die Prüfung der betriebswirtschaftlichen Rechtfertigung eines

    Von dem gesamten berechtigten Schadensersatzbetrag von 1.192,16 Euro (gezahlte 503, 40 plus Summe der o.g. Positionen in Höhe von 688, 76 Euro) sind wegen ersparter Eigenaufwendungen aufgrund Anmietung eines klassegleichen PKW 3 % abzuziehen (LG Aachen DAR 2004, 655; AG Aachen, Urteil vom 24.03.09, 104 C 163/08), mithin 35, 76 Euro, so dass eine berechtigte Restforderung von 149, 60 Euro (688,76 ./. 35, 76 ./. 503, 40) verbleibt.
  • AG Aachen, 21.01.2010 - 113 C 207/09
    folgt das Gericht dabei der vordringenden Auffassung, wonach ein Abzug in Höhe von 3 % angemessen ist (vgl. auch LG Aachen, Urteil vom 30.06.2004.7 S 429/03 - zitiert nach juris).
  • LG Halle, 13.05.2005 - 1 S 255/03
    Die Anwendbarkeit des Schwacke-Mietpreisspiegels fand schon in einer Entscheidung des OLG Düsseldorf vom 08.05.2000 (in: NZV 2000, S. 366 f. S.367) als verlässlicher, repräsentativer Bewertung der tatsächlichen Marktverhältnisse in die Rechtsprechung Eingang (vgl. ebenfalls zur Anwendbarkeit der Schwacke-Mietpreisliste: LG Aachen, DAR 2004, S. 655; AG Herford, Schaden-Praxis, 2004, S. 128, jeweils m.w.N.).
  • AG Aachen, 27.05.2010 - 117 C 377/09

    Voraussetzungen für die Erstattungsfähigkeit eines Unfallersatztarifes;

    Von dem gesamten Schadensersatzbetrag von 415, 99 Euro (gezahlte 180, 88 plus 235, 11) sind wegen ersparter Eigenaufwendungen aufgrund Anmietung eines klassegleichen PKW 3 % abzuziehen (LG Aachen DAR 2004, 655; AG Aachen, Urteil vom 24.03.09, 104 C 163/08), mithin 12, 48 Euro, so dass eine berechtigte Restforderung von 222, 63 Euro verbleibt.
  • LG Stendal, 04.09.2007 - 23 O 141/07
    Diese Eigenersparnis bemisst die Kammer im Einklang mit der neueren Rechtsprechung (vgl. z.Bsp. OLG Nürnberg, DAR 2000, 527; OLG Karlsruhe, DAR 1996, 56; LG Aachen, DAR 2004, 655) und unter Berücksichtigung der geringen Fahrleistung während der Mietdauer mit 3 % der Mietwagenkosten, mithin mit 11, 85 Euro, so dass ein zu erstattender Betrag in Höhe von 383, 17 Euro verbleibt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht