Rechtsprechung
   LG Baden-Baden, 24.07.2014 - 3 O 4/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,77241
LG Baden-Baden, 24.07.2014 - 3 O 4/11 (https://dejure.org/2014,77241)
LG Baden-Baden, Entscheidung vom 24.07.2014 - 3 O 4/11 (https://dejure.org/2014,77241)
LG Baden-Baden, Entscheidung vom 24. Juli 2014 - 3 O 4/11 (https://dejure.org/2014,77241)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,77241) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Karlsruhe, 23.01.2017 - 1 U 146/14

    Stadt Baden-Baden haftet für Einsatz umweltschädlichen Löschschaums durch

    Geschäftsnummer: Verkündet am 1 U 146/14 3 O 4/11 Landgericht Baden-Baden 23. Januar 2017 ....., JFAng"e als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Oberlandesgericht Karlsruhe 1. Zivilsenat.

    Die Berufung der Beklagten gegen das Grund- und Teilurteil des Landgerichts Baden-Baden vom 24.07.2014 - Aktenzeichen: 3 O 4/11 - wird mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass Ziffer 2 des Tenors der angefochtenen Entscheidung wie folgt lautet:.

  • VG Karlsruhe, 09.12.2014 - 6 K 2682/12

    Rechtswidrigkeit einer erlassenen Sanierungsanordnung

    Mit Urteil vom 24.07.2014 erkannte das Landgericht Baden-Baden - 3 O 4/11 - für Recht, dass die Klage der Klägerin gegen die Beklagte hinsichtlich der Anträge Ziffer 1, 3 und 5 (Schadensersatz in Höhe von 370.621,68 EUR, Schadensersatz in Höhe von 480.000,00 EUR und Rechtsanwaltsvergütung für vorgerichtliche Tätigkeiten in Höhe von 4.694,80 EUR) dem Grunde nach berechtigt sei.

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach- und Streitstandes wird auf die gewechselten Schriftsätze, auf die Akten der Beklagten, die Widerspruchsakte des Regierungspräsidiums Karlsruhe, auf angefertigte Kopien aus den Akten des Landgerichts Baden-Baden - 3 O 4/11 - und die Gerichtsakten 8 K 2618/10 und 8 K 1760/10 verwiesen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht