Rechtsprechung
   LG Bautzen, 30.11.2004 - 2 O 220/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,27689
LG Bautzen, 30.11.2004 - 2 O 220/04 (https://dejure.org/2004,27689)
LG Bautzen, Entscheidung vom 30.11.2004 - 2 O 220/04 (https://dejure.org/2004,27689)
LG Bautzen, Entscheidung vom 30. November 2004 - 2 O 220/04 (https://dejure.org/2004,27689)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,27689) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Bestehen eines Rückgewähranspruchs nach Insolvenzanfechtung ; Möglichkeit einer Insolvenzanfechtung hinsichtlich der Abtretung von Forderungen; Eintritt der rechtlichen Wirkungen einer Abtretung künftiger Forderungen mit der Entstehung der künftigen Forderung

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Dresden, 13.10.2005 - 13 U 2364/04

    Insolvenzrechtlichen Anfechtbarkeit des "Werthaltigmachens" einer

    Auf die Berufung des Klägers wird das Urteil des Landgerichts Bautzen - Az.: 2 O 220/04 - vom 30.11.2004 im Kostenpunkt aufgehoben und in der Hauptsache dahin abgeändert, dass die Beklagte verurteilt wird, an den Kläger 650, 49 EUR zu zahlen.

    unter Aufhebung des Urteils des Landgerichts Bautzen -Az.: 2 O 220/04 - vom 30.11.2004, die Beklagte zu verurteilen, an den Kläger 71.107,75 EUR nebst Zinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz aus dem Betrag von 63.880,07 EUR seit dem 13.12.2002 und aus dem Betrag von 7.227,68 EUR ab Rechtshängigkeit zu zahlen.

  • OLG Saarbrücken, 18.12.2007 - 4 U 601/06

    Absonderungsrecht aus Sicherungsabtretung von Forderungen der

    Die wohl überwiegende Rechtsprechung ging bislang davon aus, dass die unter eine Globalzession fallende künftig entstehende Einzelforderung nicht der Anfechtung wegen Inkongruenz nach § 131 InsO unterliegt, sondern von einer kongruenten Deckung auszugehen sei (LG Berlin ZIP 2007, 346; LG Bautzen, Urteil vom 30.11.2004, 2 O 220/04; LG Arnsberg, Urteil vom 10.02.2006, 2 O 105/05; LG Chemnitz, WM 2007, 397).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht