Rechtsprechung
   LG Berlin, 13.08.2012 - 33 O 434/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,22309
LG Berlin, 13.08.2012 - 33 O 434/11 (https://dejure.org/2012,22309)
LG Berlin, Entscheidung vom 13.08.2012 - 33 O 434/11 (https://dejure.org/2012,22309)
LG Berlin, Entscheidung vom 13. August 2012 - 33 O 434/11 (https://dejure.org/2012,22309)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,22309) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Zur Frage des fehlenden Verschuldens, wenn gegen eine strafbewehrte Unterlassungserklärung verstoßen wird

  • openjur.de

    §§ 823 Abs. 1, 823 Abs. 2 BGB; §§ 186, 185 StGB; Artt. 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 GG; § 187 StBG
    Zur Entschädigung für herabsetzende Internet-Äußerungen auf Facebook, Twitter und MySpace

  • ra-skwar.de

    Persönlichkeitsrechtsverletzung - Schmähkritik

  • aufrecht.de

    Rapper Bushido zu Schmerzensgeld wegen Beleidigung einer Big Brother Mitbewohnerin verurteilt

  • rabüro.de

    Zur Höhe der Entschädigung für Beleidigungen auf Facebook

  • aufrecht.de

    Geldentschädigung nach beleidigenden Äußerungen durch Rapper

  • RA Kotz

    Beleidigung in sozialen Netzwerken - Schmerzensgeld

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (18)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Im Gegensatz zum Normalbürger dürfen Rapper schon mal deftiger beleidigen, da dies "nicht für bare Münze genommen” wird

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Rapper muss 8.000,- EUR Entschädigung für herabsetzende Internet-Äußerungen über die Teilnehmerin eines TV-Container-Programms zahlen

  • internet-law.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Bushido muss wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung Schadensersatz leisten

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Bushido muss wegen Internet-Beleidigungen an die Portokasse

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Beschimpfung von Prominenten in sozialen Netzwerken

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Persönlichkeitsrecht: 8000 Euro Entschädigung für herabsetzende Internet-Äußerungen

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Beschimpfung von Prominenten in sozialen Netzwerken

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Rapper Bushido muss 8.000 EUR Entschädigung für herabsetzende Internet-Äußerungen über die Teilnehmerin eines TV-Container-Programms zahlen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Rapper muss 8.000,- EUR Entschädigung für herabsetzende Internet-Äußerungen über die Teilnehmerin eines TV-Container-Programms zahlen

  • rechtsportlich.net (Kurzinformation)

    Bushido muss zahlen: 8.000 Euro für herabsetzende Äußerung

  • rechtsportlich.net (Kurzinformation)

    Ehrverletzende Äußerungen in Sozialen Netzwerken

  • sueddeutsche.de (Pressebericht, 28.08.2012)

    Bushido zu Schmerzensgeld verurteilt: Bonus für schlechtes Benehmen

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Geldentschädigung bei Beleidigungen in sozialen Netzwerken

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Rapper zu 8.000 Euro Entschädigung wegen Beleidigungen auf Facebook verurteilt

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Rapper zu Zahlung von 8.000 EUR Entschädigung für herabsetzende Äußerung über Teilnehmerin eines TV-Container-Programms verurteilt

  • dopatka.eu (Kurzinformation)

    Persönlichkeitsrechtsverletzung: Beleidigung durch Bushido

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Rapper zu 8.000 Euro Entschädigung wegen Beleidigungen auf Facebook verurteilt

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    8000 Euro Entschädigung wegen Äußerungen im Internet

Besprechungen u.ä. (3)

  • medienrecht-blog.com (Kurzanmerkung)

    Ist der Ruf erst ruiniert…

  • e-recht24.de (Entscheidungsbesprechung)

    Battle der Woche: Schadensersatz für Beleidigungen auf Facebook?

  • rechtambild.de (Entscheidungsbesprechung)

    Bushido muss 8.000 Euro an BigBrother-Bewohnerin zahlen

Sonstiges

  • lto.de (Sonstiges)

    Bushido muss BigBrother-Bewohnerin Schmerzensgeld zahlen: "Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um"

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZUM 2012, 997
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Frankfurt/Main, 02.12.2021 - 3 O 329/20

    Sexistischer Facebook-Post: Pirinçci muss Neubauer 6000 Euro zahlen

    Die festgesetzte Höhe entspricht der in anderen Fällen gleichartiger Persönlichkeitsverletzungen gewährten Geldentschädigung (siehe zum Beispiel LG Berlin ZUM-RD 2012, 94: 10.000,00 Euro für eine Ehrverletzung durch besonders schwere Beleidigungen in öffentlichen Auftritten und im Internet; LG Berlin ZUM 2012, 997: 8.000,00 Euro für eine Ehrverletzung durch bewusst extrem bösartige Schmähkritik auf Facebook, Twitter und MySpace; LG Hannover ZUM 2006, 574: 6.000,00 Euro für eine Ehrverletzung im Rahmen einer Fernsehshow).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht