Rechtsprechung
   LG Dortmund, 04.05.2011 - 10 O 221/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,73624
LG Dortmund, 04.05.2011 - 10 O 221/09 (https://dejure.org/2011,73624)
LG Dortmund, Entscheidung vom 04.05.2011 - 10 O 221/09 (https://dejure.org/2011,73624)
LG Dortmund, Entscheidung vom 04. Mai 2011 - 10 O 221/09 (https://dejure.org/2011,73624)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,73624) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Hamm, 25.10.2012 - 18 U 193/11
    Auf die Berufung des Klägers wird das am 04.05.2011 verkündete Urteil der 1. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Dortmund - 10 O 221/09 - bezüglich des auf die Erteilung eines Buchauszugs gerichteten Antrags zu 1. a) teilweise abgeändert und wie folgt neu gefasst:.

    Im Übrigen wird das am 04.05.2011 verkündete Urteil der 1. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Dortmund - 10 O 221/09 - aufgehoben und der Rechtsstreit zur weiteren Verhandlung und Entscheidung über den auf Zahlung der sich aus dem Buchauszug ergebenden Provisionen gerichteten Antrag zu 1. b) an das Landgericht zurückverwiesen.

    Der Kläger beantragt, 1. das Urteil des Landgerichts Dortmund vom 04.05.2011 - 10 O 221/09 - aufzuheben und die Beklagten im Wege der Stufenklage zu verurteilen, a) ihm einen Buchauszug gem. § 87c Abs. 2 HGB zu erteilen, der Auskunft über alle Geschäfte gibt, die die ihm von den Beklagten während der Laufzeit seines Vertragsverhältnisses unterstellten Makler und Mehrfachagenten für die Beklagten vermittelt haben und für die die Abschlussbeteiligungsprovision nach dem 30.09.2006 zur Abrechnung und Zahlung fällig war, wobei der Buchauszug folgende Punkte enthalten muss:.

    5 % Zinsen seit Fälligkeit und Verzugszinsen in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 19.12.2009 zu zahlen, 2. hilfsweise das Urteil des Landgerichts Dortmund vom 04.05.2011 - 10 O 221/09 - aufzuheben und die Beklagten zu verurteilen, ihm einen Ausgleichsanspruch aus § 89b HGB in Höhe von 87.291,36 EUR zzgl.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht