Rechtsprechung
   LG Duisburg, 18.10.2012 - 8 O 227/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,43708
LG Duisburg, 18.10.2012 - 8 O 227/10 (https://dejure.org/2012,43708)
LG Duisburg, Entscheidung vom 18.10.2012 - 8 O 227/10 (https://dejure.org/2012,43708)
LG Duisburg, Entscheidung vom 18. Januar 2012 - 8 O 227/10 (https://dejure.org/2012,43708)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,43708) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beweislastumkehr hinsichtlich des Vorliegens von Mängeln zum Zeitpunkt der Abnahme bei eigenmächtiger Inbesitznahme des Objekts vor Übergabe; Zahlung ausstehender Kaufpreisraten aus einem notariellen Grundstückskaufvertrag

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Mängelfreie Abnahme bei Inbesitznahme: Klausel unwirksam!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Hinterlegungsklausel für eigenmächtige Inbesitznahme unwirksam! (IBR 2013, 1201)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Abnahme durch eigenmächtige Inbesitznahme! (IBR 2013, 416)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2013, 595
  • NZM 2013, 277
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • KG, 20.08.2019 - 21 W 17/19

    Schlussrate vor Fertigstellung zu zahlen: Klausel unwirksam!

    Nach der überzeugenden Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs liegt darin jedoch eine unzulässige Beschränkung des Leistungsverweigerungsrechts, die nach § 309 Nr. 2 Buchst. a) BGB zur Unwirksamkeit der betreffenden Klausel führt (BGH, Urteil vom 11.10.1984, VII ZR 248/83, NJW 1985, 852; LG Duisburg, Urteil vom 18.10.2012, 8 O 227/10, NJW-RR 2013, 595; Basty, Bauträgervertrag, 9. Auflage 2018, Rn. 96; Pause, Bauträgerkauf, 6. Auflage 2018, Rn. 422).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht