Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 10.09.2013 - 3-09 O 96/13   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen
  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Untersagung der Stimmabgabe für einen Insolvenzplan wegen Verletzung der gesellschaftsrechtlichen Treuepflicht ("Suhrkamp")

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Untersagung einer Stimmabgabe in der Gläubigerversammlung im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens im Wege des einstweiligen Rechtschutzes; Umwandlung einer GmbH & Co. KG in eine Aktiengesellschaft

  • Jurion
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • Justiz Hessen (Pressemitteilung)

    Landgericht Frankfurt untersagt der Suhrkamp-Familienstiftung die Zustimmung zum Sanierungsplan.

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    Einstweilige Verfügung im Suhrkamp-Verfahren: Landgericht Frankfurt untersagt der Suhrkamp-Familienstiftung die Zustimmung zum Sanierungsplan

  • zeit.de (Pressebericht, 10.09.2013)

    Umwandlung in Aktiengesellschaft: Suhrkamps Insolvenzplan steht vor dem Scheitern

  • lto.de (Kurzinformation)

    Suhrkamp Verlag - Familienstiftung darf Sanierungsplan nicht zustimmen

  • spiegel.de (Pressebericht, 10.09.2013)

    Niederlage für Ulla Unseld-Berkéwicz: Gericht stoppt Suhrkamp-Sanierung

  • sueddeutsche.de (Pressebericht, 10.09.2013)

    Konflikt um Suhrkamp: Feinde, die es ganz genau wissen wollen

  • kanzlei-nickert.de (Kurzinformation)

    Antrag auf Schutzschirmverfahren kann ein Verstoß gegen die gesellschaftsrechtliche Treuepflicht darstellen

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    Einstweilige Verfügung im Suhrkamp-Verfahren: Landgericht Frankfurt untersagt der Suhrkamp-Familienstiftung die Zustimmung zum Sanierungsplan

  • juve.de (Kurzinformation)

    Suhrkamp: Unseld erhält Stimmverbot

  • Jurion (Kurzinformation)

    Einstweilige Verfügung im Suhrkamp-Verfahren: Landgericht Frankfurt untersagt der Suhrkamp-Familienstiftung die Zustimmung zum Sanierungsplan

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Keine Zustimmung zur Umwandlung der Suhrkamp-Familienstiftung in eine Aktiengesellschaft - Landgericht Frankfurt untersagt Suhrkamp-Familienstiftung die Zustimmung zum Sanierungsplan

Besprechungen u.ä. (4)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Insolvenzplanverfahren im Wege des einstweiligen Rechtschutzes setzt entsprechenden Gesellschafterbeschluss einer GmbH & Co. KG voraus

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    InsO §§ 225a, 217 Satz 2; BGB § 1004
    Untersagung der Stimmabgabe für einen Insolvenzplan wegen Verletzung der gesellschaftsrechtlichen Treuepflicht ("Suhrkamp")

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Insolvenzplanverfahren im Wege des einstweiligen Rechtschutzes setzt entsprechenden Gesellschafterbeschluss einer GmbH & Co. KG voraus

  • andres-schneider.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    Flucht nach vorn in die Insolvenz - funktioniert Suhrkamp? (RA Dr. Andreas Möhlenkamp; BB 2013, 2828-2831)

Sonstiges (2)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Treuepflicht-Torpedo? Die gesellschaftsrechtliche Treuepflicht im Insolvenzverfahren" von Dipl.-Kfm. Prof. Dr. Christoph Thole, original erschienen in: ZIP 2013, 1937 - 1945.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Flucht nach vorn in die Insolvenz - funktioniert Suhrkamp?" von RA Dr. Andreas Möhlenkamp, original erschienen in: BB 2013, 2828 - 2831.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2013, 1831
  • NZI 2013, 986
  • NZG 2013, 1315



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • BVerfG, 17.10.2013 - 2 BvR 1978/13

    Durchführung des Erörterungs- und Abstimmungstermins (§ 235 InsO) im

    Die notwendige gerichtliche Bestätigung des Insolvenzplans bietet den Beschwerdeführern die Möglichkeit, sowohl ihre einfachrechtlichen Einwände gegen den Insolvenzplan als auch ihre verfassungsrechtlichen Bedenken gegen die gesetzliche Regelung des Insolvenzplanverfahrens einschließlich der Rechtsschutzbeschränkungen vorzutragen und die - auch im Schrifttum (vgl. nur Brinkmann, WM 2011, S. 97 ; Fischer, NZI 2013, S. 513; Fölsing, ZInsO 2013, S. 1325; Landfermann, WM 2012, S. 821 ; Madaus, ZGR 2011, S. 749 ; Karsten Schmidt, ZIP 2012, S. 2085; vgl. ferner LG Frankfurt am Main, ZIP 2013, S. 1831, Rn. 67 ff. bei juris, mit zahlreichen weiteren Nachweisen) - kontroverse Beurteilung der durch das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen vom 7. Dezember 2011 (BGBl I S. 2582) erfolgten Änderungen der Insolvenzordnung einer fachgerichtlichen Klärung zuzuführen.
  • OLG Frankfurt, 01.10.2013 - 5 U 145/13

    Fehlendes Rechtschutzbedürfnis für einstweilige Verfügung auf Unterlassung

    Die Zwangsvollstreckung der Verfügungsklägerin aus dem am 10. September 2013 verkündeten Urteil der 9. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Frankfurt am Main (3/9 O 96/13) wird auf den Antrag der Verfügungsbeklagten unter Zurückweisung des weitergehenden Antrags bis zum Erlass des Urteils im zweiten Rechtszug gegen Sicherheitsleistung der Verfügungsbeklagten in Höhe von 100.000,00 EUR einstweilen eingestellt.
  • LG Frankfurt/Main, 13.11.2013 - 3 O 72/12

    Beiderseitige schwerwiegende Pflichtverletzungen der Gesellschafter einer

    Ob die Fälligstellung des Gewinnauszahlungsanspruchs der Klägerin bei Verweigerung eines Rangrücktritts (Landgericht Frankfurt am Main, Urteil vom 13.8.2013, 3-09 O 78/13) sowie das Betreiben der Insolvenzverfahren (Landgericht Frankfurt am Main, Urteil vom 10.09.2013, 3-09 O 96/13) pflichtwidrig waren, wie die Beklagte angesichts ihres insoweit abweichenden Verhaltens und der ihre Rechte deutlich einschränkenden Regelungen des vorgelegten Insolvenzplans meint, kann nämlich angesichts der sonstigen Pflichtverletzungen der Klägerin gleichermaßen dahinstehen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht