Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 28.02.2019 - 2-03 O 337/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,5550
LG Frankfurt/Main, 28.02.2019 - 2-03 O 337/18 (https://dejure.org/2019,5550)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 28.02.2019 - 2-03 O 337/18 (https://dejure.org/2019,5550)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 28. Februar 2019 - 2-03 O 337/18 (https://dejure.org/2019,5550)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,5550) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 7 Abs. 1 S. 2 UWG, § 7 Abs. 2 Nr. 1 UWG, § 8 Abs. 1 UWG
    Versendung eines persönlich adressierten Werbeschreibes durch eine Bank nach erfolgtem Widerspruch an einen Verbraucher.

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Adressierte Werbung trotz Widerspruch stellt Verstoß dar

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Unzumutbare Belästigung durch persönlich adressiertes Werbeschreiben per Post an Verbraucher wenn dieser Zusendung von Werbung widersprochen hat

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Versendung eines persönlich adressierten Werbeschreibes durch eine Bank nach erfolgtem Widerspruch an einen Verbraucher.

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Unzumutbare Belästigung durch Briefwerbung trotz ausdrücklichem Werbewiderspruch

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Zur unzumutbaren Belästigung durch Briefwerbung trotz ausdrücklichem Werbewiderspruch

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Briefwerbung trotz Werbewiderspruch ist Wettbewerbsverstoß

  • Jurion (Kurzinformation)

    Bank kann Zusendung eines Werbeschreibens zu unterlassen haben

  • derenergieblog.de (Kurzinformation)

    Ein Werbeschreiben trotz Widerspruch kann weitreichende Folgen haben

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Kein "Freischuss" für "Ausreißer" - Persönlich adressierte Briefwerbung trotz Verbraucherwiderspruch ist Wettbewerbsverstoß

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht