Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 31.05.2006 - 2-06 O 288/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,3312
LG Frankfurt/Main, 31.05.2006 - 2-06 O 288/06 (https://dejure.org/2006,3312)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 31.05.2006 - 2-06 O 288/06 (https://dejure.org/2006,3312)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 31. Mai 2006 - 2-06 O 288/06 (https://dejure.org/2006,3312)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,3312) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Der Vertrieb und die Bewerbung einer Software zur Umgehung eines Kopierschutzes stellt eine unzulässige Wettbewerbsbeeinträchtigung dar. In der Herstellung einer analogen Kopie bei bestehendem Kopierschutz einer digitalen Datei liegt keine Umgehung einer wirksamen technischen Maßnahme i.S.d. § 95 a UrhG, wenn das Schutzsystem nicht darauf abzielt, analoge Kopien von Dateien zu verhindern.

  • openjur.de

    §§ 95, 95a, 97 UrhG
    Napster DirectCut

  • Telemedicus

    Keine Urheberrechtsverletzung bei "analoger Lücke"

Kurzfassungen/Presse (6)

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    LG Frankfurt a. M.: Kein Kopierschutzrecht bei analogen Kopien

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Verlinkung auf illegale Kopiersoftware in redaktionellem Beitrag verboten

  • heise.de (Pressebericht, 18.07.2006)

    Urteil bestätigt Existenz der "analogen Lücke" im Urheberrecht

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Umgehungssoftware von Kopierschutz wettbewerbswidrig

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Umgehung eines Kopierschutzes nicht urheberrechts- aber wettbewerbswidrig

  • beck.de (Leitsatz)

    Verbreitung von «Umgehungs»-Software für gebührenpflichtigen Online-Musikanbieter

Besprechungen u.ä. (2)

  • law-blog.de (Entscheidungsbesprechung)

    Die analoge Lücke und Wege, sie zu stopfen

  • ius-it.de (Entscheidungsbesprechung)

    Im Kopierschutzrecht des Urherberrechtsgesetzes besteht eine analoge Lücke

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des LG Frankfurt am Main vom 31.05.2006, Az.: 2-06 O 288/06 (Verbreitung von 'Umgehungs'-Software für gebührenpflichtigen Online-Musikanbieter)" von Dr. Christian Arlt, LL.M., original erschienen in: MMR 2006, 768 - 769.

Papierfundstellen

  • MMR 2006, 766
  • ZUM 2006, 881



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Hamburg, 24.06.2009 - 5 U 165/08

    Urheberrecht: Indiz für eine Umgehung technischer Schutzmaßnahmen durch den

    Es ist vielmehr auf die Situation eines durchschnittlichen Benutzers abzustellen, der durch die technischen Schutzmechanismen von Verletzungen des Urheberrechts abgehalten werden kann (LG Frankfurt a. M. MMR 2006, 766, 767; LG München MMR 2008, 192, 194 ; Schippan ZUM 2006, 853, 861; Arlt 77; Brinkel 75; Gutman K&R 2003, 491, 492; Hoeren MMR 2000, 515, 520 ; Klickermann MMR 2007, 7, 11 ; Kröger CR 2001, 316, 321 ; Mayer EuZW 2002, 325, 328 ; Schricker/ Götting § 95 a Rn. 22; Stadler JurPC Web-Dok.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht