Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 05.03.2015 - 2-03 O 188/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,5480
LG Frankfurt/Main, 05.03.2015 - 2-03 O 188/14 (https://dejure.org/2015,5480)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 05.03.2015 - 2-03 O 188/14 (https://dejure.org/2015,5480)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 05. März 2015 - 2-03 O 188/14 (https://dejure.org/2015,5480)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,5480) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    Die Klägerin begehrt von der Beklagten die Unterlassung der Verbreitung einer Arztbewertung im Internet.

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Der Betreiber eines Ärzte-Bewertungsportals haftet für Bewertungen, die unwahre Tatsachen enthalten

  • JurPC

    Umfang der sekundären Darlegungslast des Hostproviders bei Verbreitung einer Ärztebewertung

  • aufrecht.de

    Ärztebewertung im Internet

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • datenschutz.eu

    Haftung eines Ärzte-Online-Bewertungsportals für falsche Einträge

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (12)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Arzt darf sich gegen rechtswidrige Bewertung wehren

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Haftung eines Online-Bewertungsportals für falsche Einträge

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Haftung eines Ärzte-Online-Bewertungsportals für falsche Einträge

  • e-recht24.de (Kurzinformation)

    Meinungsfreiheit: Darf ein Arzt gegen schlechte Bewertungen in Portalen vorgehen?

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Online-Ärzteportal haftet ausnahmsweise doch für falsche Einträge

  • kweber-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Unterlassungsanspruch gegen ein Ärzteportal wegen unrichtiger Bewertung

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Arzt darf sich gegen rechtswidrige Bewertung wehren

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Arzt darf sich gegen rechtswidrige Bewertung wehren

  • medienrecht-blog.com (Kurzinformation)

    Auf die Stirn geschrieben - Die Darlegungslast des Hostproviders

  • kanzlei-schuster.de (Kurzinformation)

    Schlechte Bewertung in Ärztebewertungsportal entfernen lassen?

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 93 (Kurzinformation)

    Ärztliches Berufsrecht | Unterlassungsanspruch gegen Betreiber eines Ärztebewertungsportals

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Zu den Pflichten der Betreiber von Bewertungsportalen

Besprechungen u.ä. (3)

  • christmann-law.de (Entscheidungsbesprechung)

    Patient gibt auf Ärztebewertungsportal nicht belegte medizinische Wertungen ab, denen die Ärztin widerspricht - Portal muss Bewertungen löschen

  • rechtsanwalt-it-medienrecht.de (Entscheidungsbesprechung)

    Löschung einer Arztbewertung

  • weka.de (Entscheidungsbesprechung)

    Portalbetreiber haftet (ausnahmsweise) für falsche Ärzte-Bewertung

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Frankfurt, 22.12.2015 - 16 U 71/15

    Unterlassung von Bewertungen einer Ärztin in Ärztebewertungs-Internetportal

    Auf die Berufung der Beklagten gegen das am 5. März 2015 verkündete Urteil der 3. Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt am Main, Az.: 2-03 O 188/14, wird dieses wie folgt abgeändert:.

    das am 5. März 2015 verkündete Urteil des Landgerichts Frankfurt am Main, Az.: 2-03 O 188/14, abzuändern und die Klage insgesamt abzuweisen.

  • OLG Rostock, 28.01.2020 - 2 U 12/19
    Dabei kann der Senat offenlassen, ob im Allgemeinen eine differenzierende Entscheidung unter "Ausklammerung" einzelner - bei isolierter Betrachtung rechtlich unbedenklicher - Passagen der streitbegriffenen Publikation statthaft bzw. geboten ist (dagegen das Landgericht unter Bezug u.a. auf BGH , Urteil vom 26.10.2000 - I ZR 180/98, WRP 2001, 400 [Juris; Tz. 29]; ebenso etwa KG , Urteil vom 18.09.2018 - 5 U 15/17, Magazindienst 2019, 50 [Juris; Tz. 20]; LG Frankfurt a.M. , Urteil vom 05.03.2015 - 2-3 O 188/14, RDV 2015, 201 [Juris; Tz. 49]; dafür hingegen OLG Oldenburg , Urteil vom 01.09.2005 - 1 U 51/05, GRUR-RR 2006, 243 [Juris; Tz. 64 ff.]; OLG Frankfurt a.M. , Urteil vom 22.12.2015 - 16 U 71/15 [Juris; Tz. 29]).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht