Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 07.09.2007 - 2-03 O 880/06, 2/03 O 880/06, 2-3 O 880/06, 2/3 O 880/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,11111
LG Frankfurt/Main, 07.09.2007 - 2-03 O 880/06, 2/03 O 880/06, 2-3 O 880/06, 2/3 O 880/06 (https://dejure.org/2007,11111)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 07.09.2007 - 2-03 O 880/06, 2/03 O 880/06, 2-3 O 880/06, 2/3 O 880/06 (https://dejure.org/2007,11111)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 07. September 2007 - 2-03 O 880/06, 2/03 O 880/06, 2-3 O 880/06, 2/3 O 880/06 (https://dejure.org/2007,11111)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,11111) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • kanzlei.biz

    Zur Zulässigkeit von Verdachtsäußerungen in Bezug auf eine bekannte Persönlichkeit im Rahmen einer Buchveröffentlichung.

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    §§ 823 Abs 1, 1004 BGB

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Unterlassung der Aufstellung und Verbreitung bestimmter Behauptungen in einem Buch; Zeitmoment im Rahmen des Einwands des rechtsmissbräuchlichen Nachschiebens; Zeitliche Grenze für die klageweise Geltendmachung von Ansprüchen im Hauptsacheverfahren ; Beeinträchtigung des Persönlichkeitsrechts eines Beschuldigten durch laufende öffentliche Berichterstattung auch über abgeschlossene strafrechtliche Ermittlungen; Abgrenzung zwischen Tatsachenbehauptung und Meinungsäußerung; Vorliegen eines Mindestbestands von Beweistatsachen für die Bestätigung des Wahrheitsgehaltes einer Mordanschuldigung im Rahmen einer Presseveröffentlichung; Anspruch auf Zahlung einer Geldentschädigung wegen Verletzung des Persönlichkeitsrechts durch Aussagen in einer Buchveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • MIR - Medien Internet und Recht (Kurzmitteilung)

    Verdachtsäußerungen in Bezug auf eine bekannte Persönlichkeit können in einem Buch, das als Recherche anzusehen ist, unzulässig sein

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Unzulässige Verdachtsäußerungen über bekannte Persönlichkeit

  • juraforum.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Unzulässige Verdachtsäußerungen in einem Buch

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht