Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 13.02.2009 - 2-3 O 478/08, 2/3 O 478/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,6537
LG Frankfurt/Main, 13.02.2009 - 2-3 O 478/08, 2/3 O 478/08 (https://dejure.org/2009,6537)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 13.02.2009 - 2-3 O 478/08, 2/3 O 478/08 (https://dejure.org/2009,6537)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 13. Februar 2009 - 2-3 O 478/08, 2/3 O 478/08 (https://dejure.org/2009,6537)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,6537) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    §§ 1004, 823 BGB; Art. 1 GG

  • Telemedicus

    Ende einer Nacht

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Unterlassungsanspruch: Abgrenzung zwischen dem postmortalen Persönlichkeitsrecht einer Schauspielerin und der Kunstfreiheit

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Art 1 Abs. 1, 5 Abs. 3 S, 1 GG

  • kanzlei.biz

    Postmortales Persönlichkeitsrecht von Romy Schneider

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Unterlassungsanspruch wegen Persönlichkeitsverletzung im Romy Schneider-Roman

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Unterlassungsanspruch wegen Persönlichkeitsverletzung im Romy Schneider-Roman

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Unterlassungsanspruch wegen Persönlichkeitsverletzung im Romy Schneider-Roman

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZUM 2009, 308
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Frankfurt/Main, 30.04.2020 - 3 O 306/19

    Zum Schutz des postmortalen Persönlichkeitsrechts vor der nachträglichen

    Das Schutzbedürfnis des Verstorbenen schwindet in dem Maße, in dem die Erinnerung an ihn verblasst (vgl. BGH GRUR 1968, 552, 555 - Mephisto; BGH GRUR 1995, 668, 670 - Emil Nolde; LG Frankfurt a. M., Urt. v. 13.02.2009 - 2-03 O 478/08, ZUM 2009, 308, 310; OLG Frankfurt a.M., a.a.O., Rn. 33; Wandtke/Bullinger-Fricke, UrhG, 5. Aufl. 2019, § 22 KUG Rn. 11).
  • LG Frankfurt/Main, 14.10.2019 - 3 O 429/19
    Daher wird die Kunstfreiheit umso eher Vorrang beanspruchen können, je mehr die Darstellung des Urbildes künstlerisch gestaltet und in die Gesamtkonzeption des Kunstwerks eingebettet ist (vgl. zum Vorstehenden im Ganzen: Kammerurteil v. 13.02.2009, ZUM 2009, 308; OLG Frankfurt a. M. Urt. v. 15.10.2009 - 16 U 39/09, BeckRS 2009, 27660 Rn. 40).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht