Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 17.10.2014 - 2-21 O 339/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,42108
LG Frankfurt/Main, 17.10.2014 - 2-21 O 339/13 (https://dejure.org/2014,42108)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 17.10.2014 - 2-21 O 339/13 (https://dejure.org/2014,42108)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 17. Januar 2014 - 2-21 O 339/13 (https://dejure.org/2014,42108)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,42108) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Fehlerhafte Anlageberatung bei der fälschlichen Bezeichnung einer Immobilie als "sicher"

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Fehlerhafte Anlageberatung bei nicht rechtzeitiger Unterrichtung über Risiken

  • kanzleimitte.de (Kurzinformation)

    IVG EuroSelect 14 (The Gherkin)- erfolgreichen Klagen mehren sich -

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Prozesserfolg für Anleger des IVG Euroselect 14

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    IGV Euroselect 14 (The Gerkin)

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Schadenersatz für Fondsanleger des IVG Euroselect Vierzehn

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    IVG Euroselect 14: Schadenersatz für Fondsanleger

Besprechungen u.ä.

  • wolterskluwer-online.de (Entscheidungsbesprechung)

    Geschlossene Fonds: Sensationelles Urteil in Sachen Gurken-Fonds

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Köln, 18.01.2018 - 24 Kap 1/17

    IVG EuroSelect 12 GmbH & Co. KG: Musterentscheid

    Soweit sich der Musterkläger zur Stützung seiner Auffassung auf das Urteil des LG Frankfurt vom 17.10.2014 (Az. 2-21 O 339/13, Rn. 39 - juris) bezieht, in dem ausgeführt ist, dass der Anleger darauf hätte hingewiesen müssen, dass die Treuhänderin des Fonds eine Tochtergesellschaft des Emissionshauses sei, kann dies schon deshalb nicht verfangen, weil sich das Urteil bereits ausweislich der vom Musterkläger selbst wiedergegebenen Passage auf das Fondsporträt und nicht auf den hier zu beurteilenden Prospekt bezieht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht