Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 20.07.2012 - 2-25 O 294/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,54804
LG Frankfurt/Main, 20.07.2012 - 2-25 O 294/11 (https://dejure.org/2012,54804)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 20.07.2012 - 2-25 O 294/11 (https://dejure.org/2012,54804)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 20. Juli 2012 - 2-25 O 294/11 (https://dejure.org/2012,54804)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,54804) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 27.09.2013 - 23 U 200/12

    1. Zu den Voraussetzungen eines SE-Anspruchs wegen einer falschen

    Die Berufung der Klägerin gegen das am 20.07.2012 verkündete Urteil des Landgerichts Frankfurt am Main, Az.: 2-25 O 294/11, wird zurückgewiesen.

    Das am 20.07.2012 verkündete Urteil des Landgerichts Frankfurt am Main, Az.: 2-25 O 294/11, ist ohne Sicherheitsleistung vorläufig vollstreckbar.

    die Beklagte wird unter Abänderung des Urteils des Landgerichts Frankfurt am Main vom 20.07.2012, 2-25 O 294/11 verurteilt, an die Klägerin EUR 29.365,41 nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozent über dem jeweiligen Basiszinssatz hieraus seit Rechtshängigkeit sowie EUR 2.629,44 für entgangenen Zinsgewinn aus EUR 30.255,90 im Zeitraum vom 07.02.2007 bis 10.06.2011 Zug-um-Zug gegen Übertragung von Stück 30 Lehman Brothers Treasury Global I Champion (WKN A0MJHE) zu zahlen, 2. die Beklagte unter Abänderung des Urteils des Landgerichts Frankfurt am Main vom 20.07.2012, 2-25 O 294/11 zu verurteilen, EUR 19.459,24 nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozent über dem jeweiligen Basiszinssatz hieraus seit Rechtshängigkeit sowie EUR 3.512,15 für entgangenen Zinsgewinn aus EUR 20.249,40 für den Zeitraum vom 09.02.2007 bis 10.06.2011 Zug-um-Zug gegen Übertragung von Stück 20 Lehman B Lehman Brothers Treasury Express Bonus III (WKN A0MHVV) sowie weitere EUR 2.468,36 zu zahlen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht