Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 29.08.1984 - 2/1 S 92/84   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1984,1930
LG Frankfurt/Main, 29.08.1984 - 2/1 S 92/84 (https://dejure.org/1984,1930)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 29.08.1984 - 2/1 S 92/84 (https://dejure.org/1984,1930)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 29. August 1984 - 2/1 S 92/84 (https://dejure.org/1984,1930)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,1930) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • NJW 1985, 1171
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 19.10.1989 - III ZR 111/88

    Berücksichtigung der Verletzung rechtlichen Gehörs bei Nichterreichen der

    Das mag es rechtfertigen, § 513 Abs. 2 ZPO insoweit analog anzuwenden (in diesem Sinne etwa BVerfGE 60, 96, 98 f [BVerfG 02.03.1982 - 2 BvR 869/81]; 61, 78, 80 [BVerfG 07.07.1982 - 2 BvR 340/81]; BVerfG NJW 1985, 2250; LG Kiel AnwBl. 1984, 502; LG Frankfurt NJW 1985, 1171; LG Freiburg NJW-RR 1986, 616 [LG Freiburg 03.01.1986 - 9 S 383/85]; Kramer NJW 1978, 1411, 1416; Kahlke NJW 1985, 2231, 2234; Stein/Jonas/Leipold ZPO 20. Aufl. § 128 Rn. 123; Zöller/Stephan ZPO 15. Aufl. § 128 Rn. 19; vgl. auch LG Dortmund NJW 1986, 2959 [LG Dortmund 15.08.1985 - 17 S 498/84]; a.A. LG Bonn MDR 1984, 674, 675 [LG Bonn 27.04.1984 - 8 S 102/84]; LG Köln MDR 1987, 63 [LG Köln 16.07.1986 - 26 S 168/85]).
  • LG Duisburg, 09.04.1997 - 21 S 125/96

    Voraussetzungen der Statthaftigkeit des Rechtsmittels der Berufung im

    In Anbetracht der insoweit vergleichbaren Prozeßsituation und der Tatsache, daß für das schriftliche Verfahren keine § 513 Abs. 2 ZPO entsprechende Regelung existiert, ist eine analoge Anwendung der Vorschrift geboten (z.B. LG Kiel, AnwBl 1984, 502; LG Frankfurt, NJW 1985, 1171; LG Freiburg, NJW-RR 1986, 616; LG Zweibrücken, JZ 1989, 50).

    Art. 103 Abs. 1 GG verpflichtet die Gerichte nicht nur zur Berücksichtigung jedes Schriftsatzes, der innerhalb einer gesetzlichen oder richterlich bestimmten Frist bei Gericht eingeht, sondern die Gerichte müssen den Parteien auch Gelegenheit geben, sich zu dem entscheidungserheblichen Sachverhalt zu äußern (LG Frankfurt, NJW 1985, 1171).

  • BVerfG, 07.04.1992 - 2 BvR 293/92

    Subsidiarität der Verfassungsbeschwerde - Rechtswegerschöpfung

    Daß § 513 Abs. 2 ZPO diese Möglichkeit eröffnet, entspricht einer verbreiteten Auffassung in der Rechtsprechung (vgl. BGH, NJW 1990, 839; OLG Schleswig, NJW 1988, 67 f.; LG Zweibrücken, JZ 1989, 50 m.w.N.; LG Münster, NJW-RR 1989, 381; LG Freiburg, NJW-RR 1986, 616; LG Frankfurt am Main, NJW 1985, 1171 ; LG Kiel, AnwBl. 1984, 502 ) und im wissenschaftlichen Schrifttum (vgl. Baumbach/Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO , 50. Aufl. 1992, § 511 a Rdnr. 7 m.w.N.; Thomas/Putzo, ZPO , 17. Aufl. 1991, § 128 IV 4; Zöller, Stephan, ZPO , 17. Aufl. 1991, § 128 Rdnr. 19, 28; Leipold, in: Stein, Jonas, ZPO , Bd. 1, 20. Aufl. 1984, § 128 Rdnr. 123; Rosenberg, Schwab, ZPO , 14. Aufl. 1986, § 110 II 4).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht