Rechtsprechung
   LG Freiburg, 20.05.2009 - 3 S 196/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,38630
LG Freiburg, 20.05.2009 - 3 S 196/08 (https://dejure.org/2009,38630)
LG Freiburg, Entscheidung vom 20.05.2009 - 3 S 196/08 (https://dejure.org/2009,38630)
LG Freiburg, Entscheidung vom 20. Mai 2009 - 3 S 196/08 (https://dejure.org/2009,38630)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,38630) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • IWW
  • captain-huk.de

    HUK-Coburg Versicherung in der Berufung zur Zahlung weiterer Mietwagenkosten verurteilt

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • AG Freiburg, 07.08.2009 - 1 C 1839/09
    Damit schließt sich das Gericht der nunmehr gefestigten Rechtsprechung des Landgerichts Freiburg an (zuletzt LG Freiburg vom 20.05.2009, Az 3 S 196/08).

    Das Landgericht hat in zahlreichen Entscheidungen, zuletzt am 20.05.2009 (3 S 196/08 und 3 S 412/08) den Schwacke-Automietpreisspiegel als die heranzuziehende Schätzungsgrundlage gebilligt.

  • AG Schönau, 08.10.2009 - 1 C 65/09
    Dass dieser vom erkennenden Gericht nach ständiger Rechtsprechung in Übereinstimmung mit den regional zuständigen Landgerichten Freiburg (vgl. für die 3. Zivilkammer: Urteil vom 20.Mai 2009 - AZ: 3 S 196/08 - und für die 9. Zivilkammer Urteil vom 10.März 2009 - AZ: 9 S 93/08 -) und das Landgericht Waldshut-Tiengen (Grundsatzurteil vom 16.11.2006 - AZ: 2 S 61/06 - ) in Ausübung des tatrichterlichen Ermessens nach § 287 ZPO auf der Grundlage des gewichteten Mittels des "Schwacke-Mietpreisspiegels" im Postleitzahlengebiet des Geschädigten in Übereinstimmung mit der Rechtsprechung des BGH (vgl. Urteil vom 09.10.2007 - AZ: VI ZR 27/07 -) ermittelt wird, entspricht auch der Rechtsprechung sämtlicher erstinstanzlicher Gerichte im Bezirk des Landgerichts Waldshut-Tiengen (auf die den Beklagtenvertretern ohnedies bekannten Nachweise wird hier verzichtet).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht