Rechtsprechung
   LG Hamburg, 08.07.2016 - 310 O 89/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,22991
LG Hamburg, 08.07.2016 - 310 O 89/15 (https://dejure.org/2016,22991)
LG Hamburg, Entscheidung vom 08.07.2016 - 310 O 89/15 (https://dejure.org/2016,22991)
LG Hamburg, Entscheidung vom 08. Juli 2016 - 310 O 89/15 (https://dejure.org/2016,22991)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,22991) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Hamburg

    § 3 UrhG, § 69c Nr 2 S 2 UrhG
    Bearbeiterurheberrechte an einem Software-Betriebssystem: Anforderungen an die Darlegungslast

  • Telemedicus

    Darlegungslast für Miturheberschaft an Gesamt-Sourcecode

Kurzfassungen/Presse (9)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Kein Anspruch wegen (angeblicher) Verletzung des Linux Kernels

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Zum Nachweis der Urheberrechte bei Open Source Software

  • heise.de (Pressebericht, 09.08.2016)

    GPL-Klage gegen VMware abgewiesen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Keine Berechtigung, Urheberrechtsverletzung am Linux Kernel geltend zu machen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Urheberschaft an Open-Source-Software

  • propat.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Urheberrecht eines Programmierers an Open-Source-Software

  • karief.com (Kurzinformation)

    Was muss der (Mit-)Urheber einer Software beweisen, um die Rechtsverletzung eines Dritten verfolgen zu können?

  • id3p.de (Kurzinformation)

    Hellwig ./. VMware: Urheberrechte nicht belegt


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • heise.de (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 05.03.2015)

    VMware wegen GPL-Verletzung verklagt

Besprechungen u.ä. (3)

  • ifross.org (Entscheidungsbesprechung)

    Hellwig ./. VMware: Urheberrechte nicht belegt

  • junit.de (Entscheidungsanmerkung)

    Sind Bearbeiter von Software zukünftig urheberrechtlich schutzlos?

  • propat.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Urheberrecht eines Programmierers an Open-Source-Software

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Hamburg, 28.02.2019 - 5 U 146/16

    Zur komplexen Beweisführung der Bearbeiterurheberschaft an Open Source Software /

    Die Berufung des Klägers gegen das Urteil des Landgerichts "Hamburg vom 08.07.2016 in der Fassung des Beschlusses vom 10.11.2016, Az. 310 0 89/15, wird zurückgewiesen.

    Der Kläger beantragt unter Berücksichtigung der vorstehenden Klarstellung, das Urteil des Landgerichts Hamburg vom 08.07.2016, Az. 310 0 89/15, abzuändern und die Beklagte zu verurteilen, 1. es bei Vermeidung eines vom Gericht für jeden Fall der Zuwiderhandlung festzusetzenden Ordnungsgeldes bis zu EUR 250.000,00 und für den Fall, dass dieses nicht beigetrieben werden kann, einer Ordnungshaft oder einer Ordnungshaft bis zu sechs Monaten, diese zu vollziehen an ihrem ständigen Vertreter, zu unterlassen, den Kernel (also einschließlich der Komponenten "vnnkernel", "vmklinux und "VMK API") der Software Hypervisor vSphere VMware ESXi 5.5.0 (einschließlich Update 1 und Update 2) öffentlich zugänglich zu machen, ohne dass zugleich entsprechend den Lizenzbedingungen der GNU General Public License, Version 2, der vollständige korrespondierende Quellcode des Kernels der Software Hypervisor vSphere VMware ESXi 5.5.0 (einschließlich Update 1 und Update 2) lizenzgebührenfrei zugänglich gemacht wird, und der Kernel der Software Hypervisor vSphere VMware ESXi 5.5.0 (einschließlich Update 1 und Update 2) unter den Lizenzbedingungen der GNU General Public Licence, Version 2, angeboten wird; 2. an den Kläger EUR 4.046,00 nebst Zinsen hieraus in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz seit Rechtshängigkeit zu zahlen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht